Borussia Dortmund: Wegen Bus-Party – DFL gibt Strafe bekannt

Die Ekstase bei Derbysieger Borussia Dortmund ging bei Fans und Spielern zu weit.
Die Ekstase bei Derbysieger Borussia Dortmund ging bei Fans und Spielern zu weit.
Foto: dpa, Instagram/modahoud8

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat auf die Bus-Party von Borussia Dortmund reagiert und den Verein mit einer Strafe belegt.

Borussia Dortmund hatte nach dem Sieg im Revier-Derby gegen den FC Schalke 04 die Hygiene-Regeln missachtet.

Borussia Dortmund kassiert Geldstrafe für Derby-Bus-Party

Schnell verbreiteten sich in den Sozialen Netzwerken die Bilder Derby-Feier von Borussia Dortmund. Mehrere Spieler filmten die Szenen aus dem Bus. Deutlich ist dort zu erkennen, dass die BVB-Stars dicht gedrängt ohne Maske im Bus feiern.

Damit verstieß Dortmund allerdings gegen das Hygienekonzept der DFL und muss nun die Konsequenzen dafür tragen. Wie die DFL am Montag mitteilte, wird Borussia Dortmund mit einer Geldstrafe belegt. Über die Höhe der Summe wurden keine Angaben gemacht. Übereinstimmenden Medienberichten soll diese 75.000 Euro betragen.

„Es steht außer Frage, dass es sich beim „Revierderby“ um ein besonderes Spiel handelt. Dennoch trägt der Club die Verantwortung dafür, die Einhaltung der Regeln zu kontrollieren und zu überwachen“, heißt es in der Mitteilung.

BVB will die Strafe akzeptieren

Borussia Dortmund habe fünf Tage Zeit, um Beschwerde einzulegen. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hatte allerdings bereits angekündigt, dass Dortmund die Strafe akzeptieren werde.

---------------------

Mehr Nachrichten zu Borussia Dortmund:

Mats Hummels: BVB-Star kann es nicht fassen – „Alle bereit für eine Überraschung?“

Borussia Dortmund: Hoffnungen nicht erfüllt – ER kehrt dem BVB den Rücken

Pyro-Party bei Borussia Dortmund – jetzt geraten die BVB-Spieler in den Fokus

-----------------------

„Wir stehen mit der DFL in Kontakt und werden unsere Lehren aus dieser Sache ziehen. Wir werden den Fall aufarbeiten und mit der Polizei und allen Beteiligten dafür sorgen, dass so etwas nicht noch mal vorkommt“, versprach der 61-Jährige im Sport 1-Interview. „Wir tragen als Borussia Dortmund eine große Verantwortung. Wir entschuldigen uns aufrichtig dafür.“

+++ FC Schalke 04 – Borussia Dortmund: Pyro-Inferno und Corona-Verstöße bei Derbysieger-Empfang +++

Allerdings sagte er auch: „Stellen Sie sich doch mal vor, die Mannschaft fährt nach dem Triumph heim, die Fans stehen jubelnd draußen und unsere Spieler sitzen wie Wachsfiguren ohne Mimik und Gestik drinnen im Bus. Das kann es ja auch nicht sein.“ (fs)

 
 

EURE FAVORITEN