Borussia Dortmund: Bei diesem Thema wird Favre deutlich – „Das weiß jeder Achtliga-Trainer“

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Wir blicken auf den bisherigen Werdegang von Erling Haaland zurück.

Beschreibung anzeigen

Der Terminkalender ist voll, der Akku irgendwann leer. Jeder Profi braucht irgendwann eine Pause.

Besonders bei Leistungsträgern wird die Schonung für den Trainer zur Gratwanderung – das musste auch Lucien Favre beim 1:0 von Borussia Dortmund in Hoffenheim feststellen.

Zwei Joker, die sich so gar nicht in der Joker-Rolle wohl fühlen, entschieden die Partie. Favre wechselte Erling Haaland und Marco Reus ein, Haaland bediente Reus, 1:0 für Borussia Dortmund – der Siegtreffer.

Borussia Dortmund: Favre spricht Klartext über Auszeiten für Stammspieler

Wer Haaland aus der Startelf nimmt, riskiert Stunk – denn der Norweger ist bekannt dafür, jede Minute spielen zu wollen. Dass das nicht möglich ist, stellte Favre nun noch einmal in aller Deutlichkeit klar.

„Er will immer spielen. Ich verstehe das und ich mag das sehr. Aber wir müssen vernünftig sein“, sagt Favre (>> hier mehr dazu).

+++ Borussia Dortmund: Ekel-Eklat bei Moukoko-Gala +++

BVB: Erling Haaland mit Monster-Programm für Norwegen

Fast 300 Minuten war Haaland in drei Spielen für Norwegen innerhalb von sechs Tagen im Einsatz. „Das ist etwas viel. Und bei aller Konzentration auf Hoffenheim, und das haben wir gut gemacht, müssen wir auch ein Auge auf den Champions-League-Auftakt haben.“

---------------------

Weitere Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Mario Götze verblüfft BVB-Fans – DAS fiel beim Traumdebüt sofort auf

Borussia Dortmund aus der Klemme gerettet – ER kassiert ein Mega-Lob

Borussia Dortmund: Sorge um Piszczek – so geht es ihm nach dem Augen-Schock

-------------------

Borussia-Trainer Favre: „Das weiß jeder Trainer in der achten Liga“

„Wir lassen ihn gegen Hoffenheim noch einmal durchspielen und erwarten dann, dass er in Rom frisch ist. Das ist unmöglich. Das weiß jeder Trainer in der achten Liga.“

Eine klare Ansage vom Trainer von Borussia Dortmund. Gegen Hoffenheim ging das Schonen zweier Stars gut – doch schon bald werden andere wichtige Männer eine Pause brauchen.

 
 

EURE FAVORITEN