Dortmund

Borussia Dortmund: Den BVB-Fans steht ein Traum-Spieltag bevor – aus diesen beiden Gründen

Borussia Dortmund will am Sonntag gegen Bayer Leverkusen zurück in die Erfolgsspur finden.
Borussia Dortmund will am Sonntag gegen Bayer Leverkusen zurück in die Erfolgsspur finden.
Foto: imago/DeFodi

Dortmund. Fans von Borussia Dortmund dürfen mit einer ordentlichen Portion Optimismus in den kommenden Spieltag gehen.

Zuletzt mussten die BVB-Anhänger manch einen Rückschlag hinnehmen. Im DFB-Pokal flog Borussia Dortmund in einer epischen Elfmeter-Schlacht gegen Werder Bremen raus. In der Champions League steht der BVB nach dem 0:3-Debakel im Achtelfinal-Hinspiel ebenfalls vor dem Aus.

Borussia Dortmund: The trend is your friend?

Und in der Liga kam die Mannschaft von Trainer Lucien Favre in den vergangenen drei Spielen jeweils nur zu einem Punkt, so dass die Bayern den Rückstand auf drei Punkte verkürzen konnten.

Damit ist am kommenden Wochenende Schluss – zumindest, wenn man der jüngsten Statisik Glauben schenken darf. Diese spricht eine eindeutige Sprache.

BVB trifft auf seinen Lieblingsgegner

Wie passend für den BVB, dass die Borussia in ihrer Krise nun ausgerechnet auf ihren Lieblings-Heimspielgegner der vergangenen Jahre trifft. In den vergangenen drei Heimspielen erzielte Borussia Dortmund gegen Leverkusen 13 Treffer. Gegen kein Bundesligateam traf der BVB in diesem Zeitraum vor heimischem Publikum häufiger.

+++ FC Schalke 04: Schlimmer als in dieser Szene geht’s nicht! Dieser Irrsinn macht unseren Sport kaputt +++

Auch im Hinspiel war der BVB in der Partie bei Bayer Leverkusen in bester Torlaune. 4:2 gewannen die Dortmunder.

Für den einen oder anderen schwarzgelben Treffer spricht auch der Umstand, dass ein gewisser Peter Bosz als Trainer bei Leverkusen arbeitet. Schon in seiner Zeit beim BVB in der Vorsaison war Bosz bekannt für ultra-aggressives Pressing. Und mit hochstehenden Gegnern hatte Dortmund in dieser Saison deutlich weniger Probleme als mit solchen, die sich tief hinten reinstellten.

+++ Borussia Dortmund: Spieltags-Wirrwarr! Fans fragen sich, warum der BVB nicht noch mal montags spielt +++

Bayern empfangen ihren Angstgegner

Während der BVB als auf seinen Lieblingsgegner trifft, bekommen es die Bayern derweil mit ihrem Angstgegner zu tun. Von den vergangenen vier Ligaspielen gewannen die Bayern gegen Hertha kein einziges. Drei Spiele endeten remis, das letzte Aufeinandertreffen im Hinspiel entschieden die Berliner sogar mit 2:0 für sich. Gegen keinen anderen Bundesligisten warten die Bayern länger auf einen Sieg als gegen die Hertha.

+++ Borussia Dortmund: Bericht enthüllt, wie Peter Bosz das Ansehen des Teams verlor +++

Auch im Pokal-Achtelfinale vor zwei Wochen hatte es nach 90 Minuten zwischen Hertha und den Bayern 2:2 gestanden, ehe die Münchner sich in der Verlängerung mit 3:2 durchsetzten.

Es scheint, als habe Hertha-Coach Pal Dardai den Bayern-Code geknackt. Den BVB-Fans soll’s recht sein. Sie hoffen auf eine Fortsetzung der jüngsten Serien, so dass sie endlich mal wieder Grund zum Jubeln haben.

 
 

EURE FAVORITEN