Borussia Dortmund: Lösung im Tor gefunden? ER soll im Gespräch sein

Borussia Dortmund: Hat der BVB in der italienischen Liga einen neuen Torhüter für sich entdeckt? (Symbolbild)
Borussia Dortmund: Hat der BVB in der italienischen Liga einen neuen Torhüter für sich entdeckt? (Symbolbild)
Foto: IMAGO / MIS; IMAGO / ZUMA Press (Montage: DER WESTEN)

Die Torhüter-Frage bei Borussia Dortmund bietet noch immer reichlich Diskussionsstoff.

Roman Bürki unterliefen in den Wochen vor seiner Verletzung immer wieder folgenschwere Patzer. Ersatzmann Marwin Hitz hatte ebenso einige Fehler in seinem Spiel. Seitdem wird über einen möglichen neuen Torwart für Borussia Dortmund spekuliert. Dieser könnte nun aus Italien kommen.

Borussia Dortmund: Torwart-Gerücht aus Italien – klopft der BVB bei Florenz an?

Wie Transfer-Experte Nicolò Schira auf Twitter mitteilte, hat der BVB Interesse an einer Verpflichtung von Bartlomoiej Dragowski (23). Der Pole wechselte 2016 von seinem Heimatklub Jagiellonia Bialystok nach Italien zum AC Florenz. Seit der vergangenen Saison hat sich der 1,91-Meter-Mann dort einen Stammplatz im Tor erkämpft.

„Transfermarkt.de“ schätzt Dragowskis Marktwert auf 15 Millionen Euro. Doch da der Vertrag des Torhüters noch bis 2023 läuft, dürfte die Fiorentina wohl eher um die 20 Millionen verlangen.

--------------------------------

Das ist Bartlomoiej Dragowski:

  • am 19. August 1997 im polnischen Bialystok geboren
  • gab am 27. Mai 2014 sein Profidebüt für Jagiellonia Bialystok
  • wechselte 2016 für 2,5 MIllionen Euro zum AC Florenz
  • wurde für die Saison 2018/19 an den FC Empoli ausgliehen
  • seit der Saison 2019/20 Stammtorhüter in Florenz (54 Spiele, 13-mal ohne Gegentor)
  • gab am 7. Oktober 2020 sein Debüt für polnische A-Nationalmannschaft

--------------------------------

+++ Erling Haaland macht vielsagendes Geständnis nach BVB-Sieg +++

Für heutige Verhältnisse keine riesige Transfersumme, doch nach den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie wird man sich beim BVB jede Investition sehr gut überlegen.

Muss Bürki auf die Ersatzbank?

Fakt ist: Dragowski ist mit seinen 23 Jahren noch ein vergleichsweise junger Keeper, der sich sicherlich noch verbessern wird und dem BVB somit weiterhelfen könnte. Die Frage ist eher, welche Rolle Bürki dann einnehmen würde.

-----------

Weitere Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

-----------

Mit der Rolle des Ersatztorhüters wird sich der Schweizer nicht zufrieden geben. Möglich wäre also, dass Bürki eine weitere Saison die Nummer eins bleibt, während ein ambitionierter Keeper wie Dragowski den Konkurrenzkampf im Dortmunder Tor kräftig anheizt.

Wechselgerüchte um Erling Haaland

Weitere Wechselgerüchte ranken sich auch um BVB-Stürmer Erling Haaland. Nach seinem Doppelpack gegen Sevilla wurde der Norweger auf das Interesse an seiner Person seitens Real Madrid angesprochen. Seine Antwort dürfte man beim BVB nicht gerne hören >>> (at)