Dortmund

Borussia Dortmund schlägt Barcelona! U19 des BVB startet mit Sahne-Sieg in die Youth League

Tobias Raschl erzielte den Siegtreffer für die U19 von Borussia Dortmund beim 2:1 gegen Barcelona.
Tobias Raschl erzielte den Siegtreffer für die U19 von Borussia Dortmund beim 2:1 gegen Barcelona.
Foto: imago images / Thomas Bielefeld

Dortmund. Bevor am Dienstagabend die Profi-Mannschaften Borussia Dortmund und Barcelona in der Champions League aufeinandertreffen, begegneten sich am Nachmittag die beiden U19-Teams von BVB und Barca in der UEFA Youth League.

Auf dem Trainingsgelände in Brackel gewann die U19 von Borussia Dortmund gegen Barcelona 2:1. Giovanni Reyna (60.) und Tobias Raschl (70.) drehten die Partie für den BVB, nachdem Igor Gomez (3.) Barca in Führung gebracht hatte.

Borussia Dortmund - Barcelona: U19 des BVB jubelt

Bei Borussia Dortmund stand Supertalent Youssoufa Moukoko in der Startelf. Der 14-Jährige absolvierte sein erstes Spiel in der Champions League der A-Jugend-Teams.

Der Sieg des BVB ist eine kleine Überraschung. Schließlich zählt die U19 des FC Barcelona Jahr für Jahr zu den großen Titelfavoriten. In den vergangenen drei Jahren erreichte Barca jeweils mindestens das Halbfinale. 2017 holten die Katalanen sogar den Titel.

U19 von Inter überrollt Prag

Im zweiten Spiel der Gruppe F gewann Inter Mailand 4:0 gegen Slavia Prag und übernimmt die Tabellenführung vor dem BVB. Am 2. Oktober geht es für die A-Jugend von Borussia Dortmund weiter mit einem Spiel bei Slavia.

+++ Borussia Dortmund - FC Barcelona LIVE: Hier alle Highlights vom Champions-League-Kracher! +++

Neben dem BVB durfte mit RB Leipzig am Dienstag eine weitere deutsche U19-Mannschaft in der UEFA Youth League ran. Die Leipziger verloren bei Benfica Lissabon 1:2.

Am Dienstagabend kommt es um 21 Uhr im Signal-Iduna-Park zum Aufeinandertreffen der Profi-Mannschaften von BVB und Barca. Die Gruppe F mit Borussia Dortmund, dem FC Barcelona und Inter Mailand sowie Slavia Prag bildet in diesem Jahr die Todesgruppe in der Königsklasse.

Borussia Dortmund in der Champions League

Trotz der großen Gegner gibt es für Borussia Dortmund in der Champions League jedoch nur ein Ziel, wie BVB-Sportdirektor Michael Zorc verriet: "Wir wollen die Gruppenphase überstehen. Und in der K.o.-Phase brauchst du dann natürlich auch das entsprechende Los."

 
 

EURE FAVORITEN