Dortmund

Borussia Dortmund: Sorge um Axel Witsel – so kam es WIRKLICH zum Unfall

Axel Witsel, Mittelfeldmotor von Borussia Dortmund, verletzte sich durch eine kleine Unachtsamkeit schwer.
Axel Witsel, Mittelfeldmotor von Borussia Dortmund, verletzte sich durch eine kleine Unachtsamkeit schwer.
Foto: imago images / Laci Perenyi

Dortmund. Ausgerechnet vor dem Endspiel um das Überleben in der Champions League muss Borussia Dortmund eine Schockmeldung verkraften: Axel Witsel hat sich schwer verletzt!

Die zentrale Figur im Spiel von Borussia Dortmund stürzte in seinem Wohnhaus, verletzte sich schwer im Gesicht und musste sogar auf die Intensivstation. Nicht nur gegen Slavia Prag (Dienstag, 21 Uhr), auch bei den restlichen Hinrunden-Spielen gegen Mainz 05, RB Leipzig und die TSG Hoffenheim fällt der Belgier aus.

Borussia Dortmund: So passierte Axel Witsels Unfall

Doch wie kam es zum verheerenden Sturz? Was genau ist Axel Witsel passiert?

Nach Informationen der „Bild“ war es eine kleine Unachtsamkeit mit schwerwiegenden Folgen. Dem Bericht zufolge war der 30-Jährige nach der 5:0-Gala des BVB gegen Fortuna Düsseldorf mit Teamkollegen beim Dortmunder Edel-Italiener „Aqua Pazza“ essen. Als er wieder zu Hause war, passierte das Unglück.

Treppenschutz-Gitter war nicht gesichert

Witsel lehnte sich an das Treppenschutz-Gitter, das für seine Töchter Mai-Li (4) und Evy (2) installiert wurde. Doch das Gitter war nicht verschlossen, sondern gab nach – und Witsel stürzte.

Kopfüber fiel er die Treppe herunter, schlug mit dem Gesicht auf die Stufen auf. Dabei zertrümmerte er sich das Nasenbein, zog sich weitere schwere Verletzungen an Gesicht und Mund zu.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Riesenschock! Axel Witsel erleidet schwere Gesichtsverletzung

FC Schalke 04: Nübel-Paukenschlag! Zukunfts-Entscheidung wohl gefallen

• Top-News des Tages:

Thüringen: Frau denkt, sie hat alte Bierdeckel gefunden – dabei ist es etwas völlig anderes

Hund: Mann kümmert sich heldenhaft um Tier – plötzlich schwebt er in großer Gefahr

-------------------------------------

Axel Witsel musste auf Intensivstation

Er wurde sofort in die Notaufnahme eines Dortmunder Krankenhauses eingeliefert, dort später sogar auf die Intensivstation verlegt, wie BVB-Trainer Lucien Favre verriet.

+++ Ein Muss für echte Borussen! In unserem kostenlosen BVB-Newsletter versorgen wir dich mit exklusiven Hintergrund-Berichten, die du nur im DER-WESTEN-Newsletter bekommst: HIER anmelden! +++

Seine Frau Rafaella blieb laut „Bild“ die ganze Nacht bei ihm. Inzwischen ist Axel Witsel bereits wieder zu Hause – doch die schweren Verletzungen lassen dieses Jahr kein Spiel mehr zu.

„Es ist schade, denn er ist ein wichtiger Spieler“, bedauerte BVB-Trainer Lucien Favre den schmerzhaften Unfall. „Aber so ist es jetzt. Wir können es nicht mehr ändern.“

 
 

EURE FAVORITEN