Dortmund

Borussia Dortmund: XXL-Rotation gegen Monaco – BVB reist ohne sechs Stammspieler zum CL-Gruppenfinale

Foto: firo

Dortmund. Am Dienstag trifft Borussia Dortmund in der Champions League am letzten Gruppenspieltag auf den AS Monaco. Der BVB ist bereits fürs Achtelfinale qualifiziert, die Aussichten auf den Gruppensieg sind wohl eher gering – selbst wenn Dortmund gewinnt, müsste Atletico Madrid gegen den FC Brügge verlieren.

Trotzdem überrascht die Borussia am Montag damit, dass sechs Stammspieler die Reise nach Monaco nicht einmal angetreten haben. Wie der Verein mitteilt, resultiert das vor allem aus Verletzungen der Spieler.

So hat Kapitän Marco Reus Oberschenkelprobleme und Thomas Delaney zwickt es in der Wade. Bei Lukasz Piszczek und Jacob Brunn Larsen spielt das Knie nicht mit.

-----------------------------

Mehr Themen:

Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé: Nach Derby-Sieg gegen Espanyol Barcelona leistet er sich die nächste Eskapade

Irres Video: BVB-Kneipen-Wahnsinn beim Derby! Diese Kellnerin war Samstag der ärmste Mensch in ganz Dortmund

Borussia Dortmund im Derby-Rausch – doch Joachim Löw kritisiert beim BVB einen ganz bestimmten Punkt

-----------------------------

Borussia Dortmund will auf Platz 1

Zwei weitere Akteure traten die Reise aus anderen Gründen nicht an: Jadon Sancho, der beim 2:1-Derbysieg gegen den FC Schalke 04 am Samstag sein Tor seiner am Donnerstag verstorbenen Großmutter widmete, hat sich auf den Weg nach London gemacht, um wegen des Todesfalls bei seiner Familie sein zu können.

Im Falle von Axel Witsel hat sich Trainer Lucien Favre dazu entschieden, ihm eine Pause zu gönnen.

+++ BVB-Derbyheld Jadon Sancho rührt Fans mit diesem emotionalen Tweet zu Tränen +++

Michael Zorc: „Partie in Schalke hat Spuren hinterlassen"

Die Spieler brauchen Erholung. „Die Partie in Schalke hat Spuren hinterlassen“, berichtet Sportdirektor Michael Zorc im kicker. Und auch Marco Reus weiß: „Natürlich merkt man so langsam, dass die Kraft nicht mehr so da ist wie am Anfang der Saison.“

Nichtsdestotrotz will das Team versuchen, am Dienstag ein gutes Spiel abzuliefern – und zu gewinnen, um wenigstens alles zu tun, was es kann, um einen Gruppensieg noch möglich zu machen. Torwart Roman Bürki: „Es wäre schön, wenn es mit Platz 1 noch klappt. Wir werden alles daran setzen, am Dienstag ein gutes Spiel zu machen.“ (cs)

 
 

EURE FAVORITEN