Borussia Dortmund: Keine BVB-Rückkehr! Ansgar Knauff trifft Entscheidung

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Vom Bankdrücker bei Borussia Dortmund zum Star bei Eintracht Frankfurt: Ansgar Knauff hat bei den Hessen einen Traumstart hingelegt.

So mancher Fan von Borussia Dortmund sieht den Leih-Deal bereits als Fehler. Hoffnungen auf eine vorzeitige Rückkehr sollte sich allerdings niemand machen.

Borussia Dortmund: Ansgar Knauff bleibt bei Eintracht Frankfurt

In Windseile hat Knauff sich bei der SGE einen Stammplatz erspielt. Mehr noch: Ganz Frankfurt schwärmt vom Youngster auf der rechten Außenbahn. Nicht zuletzt dank seiner beeindruckenden Auftritte in der Europa League samt Toren gegen Barcelona und West Ham.

In Dortmund gibt es deshalb nicht wenige, die das Eigengewächs schon jetzt vermissen. Der starke Start ins Profi-Leben unter Entdecker und Förderer Edin Terzic (hier mehr) stagnierte nach dem Trainerwechsel beim BVB. Unter Marco Rose stand Knauff hintenan und ergriff die Flucht nach einer enttäuschenden Hinrunde mit mauer Einsatzbilanz.

In seiner aktuellen Form wäre Ansgar Knauff fraglos auch für Borussia Dortmund eine Verstärkung – doch auf eine Rückkehr muss der BVB sich noch mindestens ein Jahr gedulden.

---------------------------------------

Mehr aktuelle Nachrichten zum BVB:

Borussia Dortmund schlägt beim Konkurrenten zu? Klub-Boss wird überdeutlich – „Total normal“

Borussia Dortmund: Alarmstufe Rot beim BVB! Nun droht DIESE große Gefahr

Borussia Dortmund: BVB-Wechsel offenbar fix! Insider verkündet Einigung

---------------------------------------

Ansgar Knauff hat entschieden: Er fühlt sich in Frankfurt pudelwohl und will den Leihvertrag bis Ende 2022/23 auf jeden Fall erfüllen. Das berichtet jetzt „Sport1“.

Ansgar Knauff will Leihvertrag erfüllen

Eine Rückkehr nach Dortmund kommt für Knauff nicht in Frage. Und auch mit Anfragen anderer Klubs, die bei diesen Leistungen unweigerlich kommen werden, will sich der Göttinger laut „Sport1“ gar nicht erst beschäftigen.

+++ Borussia Dortmund: Jetzt dürfen es alle wissen! BVB-Star macht Abgang offiziell +++

Im Sommer 2023 könnten BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl interessante Gespräche erwarten. Macht der Leih-Star so weiter, dürfte Borussia Dortmund schwer an einer Rückkehr interessiert sein. Die Eintracht hält keine Kaufoption. Doch was, wenn Ansgar Knauff lieber in Frankfurt bleiben möchte, wo er eingesetzt und wertgeschätzt wird? (dso)