Dortmund

Borussia Dortmund: Hakimi-Hammer! Entscheidung über Zukunft laut Bericht gefallen

Verlässt Achraf Hakimi Borussia Dortmund im Sommer und kehrt zu Real Madrid zurück?
Verlässt Achraf Hakimi Borussia Dortmund im Sommer und kehrt zu Real Madrid zurück?
Foto: imago images/Kirchner-Media

Dortmund. Borussia Dortmund pocht auf einen Verbleib von Achraf Hakimi. Doch die Entscheidung liegt allein bei Real Madrid. Nun hat Zinedine Zidane sie offenbar gefällt.

In kürzester Zeit avancierte Achraf Hakimi zum Star, als er 2018 zu Borussia Dortmund kam. Die zweijährige Leihe erwies sich für den BVB als Goldgriff. Im Sommer läuft der Leihvertrag aus – und auch wenn Dortmund angekündigt hatte, um den Youngster zu kämpfen: Ohne Kaufoption erwartet Watzke und Zorc ein hartes Stück Überzeugungs-Arbeit.

Borussia Dortmund: Real Madrid fällt Entscheidung zu Achraf Hakimi

Der Außenverteidiger, am Mittwoch stolzer Vater eines Sohnes geworden, würde wohl jedem Verein dieser Welt gut zu Gesicht stehen. Die eine oder andere Defensivschwäche, die der 21-Jährige aufweist, gleicht er durch unglaublichen Offensivdrang und absolute Torgefahr aus.

Dass Borussia Dortmund in der Champions League die Gruppenphase überstand, ist zu einem großen Teil Hakimis Verdienst. Zu den vier Toren in der Königsklasse lieferte der in Madrid geborene Marokkaner auch neun Scorerpunkte in der Bundesliga. Bei Trainer Lucien Favre gehört er zu den unantastbaren Stammspielern.

Achraf Hakimi: Real-Rückkehr oder BVB-Verbleib?

Immer wieder keimten Hoffnungen auf, dass Hakimi dem BVB auch über den Sommer hinaus treu bleibt. Schließlich müsste sich der Shootingstar in Madrid mit Zidane-Liebling und Superstar Daniel Carvajal um einen Stammplatz duellieren. Hakimi selbst verriet mehrfach, dass sein Herz „geteilt ist zwischen Real und Dortmund“.

+++ Borussia Dortmund: Achraf Hakimi spontan nach Madrid gereist – dort erwarten ihn tolle Nachrichten +++

Die Hoffnung wurde auch genährt, als Real nach einer Anfrage des FC Bayern bezüglich Hakimi klarstellte, dass es neben einem Dortmund-Verbleib und einer Madrid-Rückkehr keine dritte Option gäbe.

Nun scheint sich alle Zuversicht jedoch zu zerschlagen. Wie die spanische Sport-Zeitung „AS“ berichtet, hat Real-Trainer Zinedine Zidane eine Entscheidung bezüglich Hakimis Zukunft gefällt.

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

Borussia Dortmund: Abwehr-Problem behoben! Der BVB hat seine größte Schwäche im Griff – mit diesem Kniff

FC Schalke 04 drohen bittere Verluste – „Traurig“

• Top-News des Tages:

Nach Orkan „Sabine“ in NRW: DWD warnt vor Wetter-Hammer ++ Autofahrer hängen nachts auf A45 fest

„Bares für Rares“ (ZDF): Mann will Zeichnung verkaufen – Horst Lichter ist mehr als baff

-------------------------------------

Dem Bericht zufolge will der Weltmeister das mit gealterten Stars gespickte Madrid zur neuen Saison einer Verjüngungskur unterziehen und habe Hakimi dabei fest eingeplant.

Real Madrid: Keine Zweifel an Hakimi-Rückkehr

Laut „AS“ gibt es „keine Zweifel“, dass Hakimi zurückkehrt und nächste Saison für seinen Jugendklub aufläuft. Dafür sei auch eine deutliche Verbesserung seines derzeitigen Vertrags geplant. „Dortmund wird sich erneut bemühen, den Spieler von einem Verbleib in der Bundesliga zu überzeugen. Der spanische Verein hat jedoch keine Absicht, sich mit diesem Szenario zu beschäftigen“, heißt es im Bericht.

-----------------

Das ist Achraf Hakimi:

  • Am 4. November 1998 in Madrid geboren
  • Besitzt die marokkanische Staatsbürgerschaft und spielt für deren Nationalmannschaft
  • Kam im Sommer 2018 als Leihgabe von Real Madrid zu Borussia Dortmund
  • Spielte sich sofort in den Fokus, bislang 21 Scorerpunkte in 53 BVB-Spielen
  • Im Sommer 2020 endet die Leihe, der BVB hat keine Kaufoption

-----------------

+++ Ein Muss für echte Borussen! In unserem kostenlosen BVB-Newsletter versorgen wir dich mit exklusiven Hintergrund-Berichten, die du nur im DER-WESTEN-Newsletter bekommst: HIER anmelden! +++

Die letzte Hoffnung aller BVB-Fans ist nun, dass Hakimi selbst sich gegen eine Rückkehr in seine Heimat ausspricht. Nur dann besteht noch eine Minimalchance, dass der Verkauf noch einmal ein Thema wird. Laut „AS“ hat der 21-Jährige immerhin darum gebeten, vor seiner Unterschrift einmal mit Zidane über seine Perspektive bei Real zu sprechen.

Doch auch der wohl größte französische Fußballer aller Zeiten wird mitbekommen haben, was Hakimi zu leisten im Stande ist. Einen Hakimi hätte wohl auch er gerne zur Verfügung. Eines versprechen die kommenden Monate also definitiv: Spannung! Ausgang offen.

Welche Rolle spielen die Bayern?

Abhängig von der Hakimi-Entscheidung ist auch die Entwicklung von Real Madrids drittem Rechtsverteidiger Alvaro Odriozola bei den Bayern. Bislang hat der Spanier seit seiner Leihe erst einen Kurzeinsatz für die Bayern absolviert.

Mit Hakimi, dem gesetzten Dani Carvajal und Odriozola hat Zidane die Qual der Wahl.

 
 

EURE FAVORITEN