Dortmund

Borussia Dortmund: Plötzlicher Abgang steht bevor – teures Supertalent ist auf dem Sprung nach Frankreich

Borussia Dortmund steht der Abgang von Top-Talent Leonardo Balerdi (r.) bevor.
Borussia Dortmund steht der Abgang von Top-Talent Leonardo Balerdi (r.) bevor.
Foto: imago images/Jan Huebner

Dortmund. Er kam als teures Top-Talent, musste sich lange gedulden – nun steht Leonardo Balerdi bei Borussia Dortmund schon wieder vor dem Absprung.

Mickrige 19 Einsatzminuten kamen für den 15-Millionen-Youngster in seinen ersten anderthalb Jahren Borussia Dortmund zusammen. Nach dem Corona-Restart bekam der Argentinier von BVB-Coach Lucien Favre die erste echte Chance.

Borussia Dortmund: Leonardo Balerdi wohl vor Absprung

Fünf weitere Kurzeinsätze und zum Abschluss sogar einen Startelf-Einsatz gegen Hoffenheim (0:4) – richtig überzeugen konnte der 21-Jährige dabei aber wohl auch nicht.

Immer wieder hatten die BVB-Offiziellen an die Geduld des Argentiniers appelliert. Nun ist der Innenverteidiger aber offenbar schon wieder auf dem Absprung.

Mehrere französische Medien berichten, dass Leonardo Balerdi kurz vor einer Unterschrift bei Olympique Marseille steht. Es geht demnach um eine einjährige Leihe mit anschließender Kaufoption.

+++ Borussia Dortmund: Ist DAS der große Sancho-Plan? +++

Leonardo Balerdi nach nur anderthalb Jahren wieder weg?

Könnte eine Leihe auch lediglich das Ziel verfolgen, Balerdi mehr Einsatzminuten zu ermöglichen, deutet eine Kaufoption auf einen anvisierten Abgang auf Dauer hin.

-------------------------

Weitere News zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Hakimi-Berater tritt gegen Real Madrid nach – DAS ist der wahre Grund für seinen Wechsel

Borussia Dortmund: So arbeitet Kapitän Marco Reus im Urlaub am Comeback

Borussia Dortmund: Diese Worte im Bellingham-Poker hört kein BVB-Fan gerne

------------------------

Balerdi kam aus Argentinien

Balerdi war im Januar 2018 für die aufsehenerregende Summe von 15,5 Millionen Euro vom argentinischen Topklub Boca Juniors an die Strobelallee gewechselt.

Der Defensivspezialist musste sich lange in der U23 und im Training anbieten. Bei OM könnte er unter Trainer André Villas-Boas einen Neustart wagen. Ob der BVB in Corona-Zeiten die bezahlte Ablöse wieder reinholen kann, darf bezweifelt werden.

 
 

EURE FAVORITEN