Borussia Dortmund: ER ist der heimliche Gewinner des Derbys

Foto: imago images/Poolfoto

Was ein Start nach der Corona-Pause! Borussia Dortmund hat den FC Schalke 04 mit 4:0 aus dem Signal Iduna Park geschossen.

Nahtlos konnte Borussia Dortmund an die Leistungen vor der Pause anknüpfen. Ein BVB-Spieler überraschte dabei besonders mit seiner Leistung.

Borussia Dortmund: Dahoud blüht im Derby richtig auf

Für die Tore sorgten Erling Haaland, Raphael Guerreiro und Thorgan Hazard. Doch die Drei sind unter Trainer Lucien Favre ohnehin gesetzt und zeigten in dieser Saison bislang konstant starke Leistungen.

Viel mehr überraschte am Samstag der Auftritt von Mo Dahoud. Recht unerwartet und wahrscheinlich auch bedingt durch die Ausfälle von Emre Can und Axel Witsel stand der 24-Jährige in der Startelf.

Bester Läufer und starke Quote

Zuletzt hatte Favre den Mittelfeldspieler am 10. Spieltag gegen den VfL Wolfsburg von Beginn an rangelassen. Dieses Mal durfte sich Dahoud gleich im Revierderby gegen den FC Schalke 04 beweisen und zahlte seinem Coach das Vertrauen zurück.

Dahoud ackerte im Mittelfeld, brachte Schwung in den Angriff und arbeitete auch in der Defensive. Mit 11,14 Kilometer lief er vom ganzen BVB-Team am meisten und legte mit 89% eine starke Passquote auf den Rasen.

-----------------------

Mehr BVB-News:

Borussia Dortmund: Schalke-Star beleidigt Erling Haaland heftig vor laufender Kamera – „F*** deine Großmutter“

Borussia Dortmund: BVB geschockt! Saison-Aus für Abwehr-Star

BVB - Schalke: DIESE Haaland-Aktion lässt Fans ausrasten! „Unglaublich“

-----------------------

Dahoud nutzt seine Chance und hofft auf BVB-Verbleib

Eigentlich galt der Deutsch-Syrer lange als Kandidat für einen Abgang im Sommer. Unter anderem wurde er mit einem Wechsel zu Hertha BSC in Verbindung gebracht. Sein Berater Reza Fazeli hatte aber immer wieder betont, dass Dahoud sich beim BVB durchbeißen will.

Anscheinend hat er die Corona-Pause genutzt, um sich wieder in Form zu bringen. Im Derby präsentierte er sich jedenfalls wieder in Top-Form und bot sich an für einen längeren Aufenthalt in Dortmund.

 
 

EURE FAVORITEN