Borussia Dortmund: Vor Revier-Derby gegen Schalke – Polizeipräsident kündigt hartes Vorgehen an: „Wir werden...“

Borussia Dortmund: Die Polizei kündigt ein hartes Vorgehen an.
Borussia Dortmund: Die Polizei kündigt ein hartes Vorgehen an.
Foto: imago images/Kirchner-Media

Am Samstag trifft Borussia Dortmund im Revierderby auf den FC Schalke 04. Fans dürfen wegen der Corona-Krise nicht dabei sein.

Sollte sich doch ein Anhänger von Borussia Dortmund in Stadionnähe aufhalten, wird das Konsequenzen haben. Dortmund Polizeipräsident Gregor Lange hat ein hartes Vorgehen angekündigt.

Borussia Dortmund: Polizei will Fan-Ansammlungen verhindern

Für die Fans von Borussia Dortmund und Schalke 04 ist es das Spiel des Jahres. Im Revierderby geht es für die Vereine um mehr als drei Punkte. Doch es wird kein gewöhnliches Derby.

Aufgrund der Corona-Krise und des Hygiene-Konzeptes der DFL dürfen keine Anhänger dabei sein – weder im Stadion noch davor. Das Risiko einer Infektion wäre bei einer großen Menschenansammlung einfach viel zu groß.

Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau appelliert deswegen an die Vernunft der Menschen. Das Ziel ist es , dass „die Null beim Derby steht - aber die Null bei der Infektionskette“. Es soll „keine Neuinfektionen durch das Derby geben“, fordert der Oberbürgermeister.

-------------------------------------

26. Spieltag (16.-18. Mai) in der Bundesliga

  • Borussia Dortmund – FC Schalke
  • RB Leipzig – SC Freiburg
  • TSG Hoffenheim – Hertha BSC
  • Fortuna Düsseldorf – SC Paderborn
  • FC Augsburg – VfL Wolfsburg (alle, Sa. 15.30 Uhr)
  • Eintracht Frankfurt – Borussia Mönchengladbach (Sa. 18.30 Uhr)
  • 1. FC Köln – FSV Mainz 05 (So. 15.30 Uhr)
  • 1. FC Union Berlin – FC Bayern München (So. 18 Uhr)
  • Werder Bremen – Bayer Leverkusen (Mo. 20.30 Uhr)

-------------------------------------

Auch vor möglichen Corona-Demos warnt Sierau. „Wir werden nicht zulassen, dass das Spiel für politische Süppchenkochereien missbraucht wird“, so der 64-Jährige.

„Wir werden konsequent einschreiten“

Die Polizei soll dabei einen großen Beitrag leisten. Polizeipräsident Gregor Lange kündigte an: „Wir als Polizei werden mit starken Kräften vor Ort sein. Wir werden konsequent einschreiten bei Ansammlungen, wenn es nicht anders zu lösen ist.“

-------------------------

Mehr BVB-News:

Borussia Dortmund: Aufgedeckt! BVB verrät ungewollt Details über die Derby-Aufstellung

Borussia Dortmund: Angeblich Absage von Wunschspieler! Wechselt ER zum Konkurrenten?

Borussia Dortmund: Klappt der Sancho-Trick erneut? BVB buhlt um dieses Mega-Juwel

-------------------------

Borussia Dortmund erwartet keine organisierten Treffen aus der eigenen Fan-Szene. BVB-Organisationschef Dr. Christian Hockenjos glaubt, dass es „von Seiten der organisierten Fanszene keine Bestrebungen gibt, zum Stadion zu gelangen“.(fs)

 
 

EURE FAVORITEN