Borussia Dortmund: Bleibt er beim BVB? Jetzt spricht Hakimi!

Achraf Hakimi ist zu Afrikas Nachwuchsfußballer des Jahres gewählt worden.
Achraf Hakimi ist zu Afrikas Nachwuchsfußballer des Jahres gewählt worden.
Foto: imago images/LaPresse

Der Wechsel zu Borussia Dortmund hat die Karriere von Achraf Hakimi mächtig ins Rollen gebracht. Erst am Dienstag wurde der 21-Jährige mit dem Titel „Afrikas Nachwuchsfußballer des Jahres“ ausgezeichnet.

Im Sommer läuft das Leihgeschäft zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid aus. Wie es genau weitergeht, ist allerdings ungeklärt. Auf der Gala des Afrikanischen Fußballverbandes äußerte sich der 21-Jährige erstmals zu seiner Zukunft.

Borussia Dortmund: Bleibt Hakimi beim BVB?

Geht Hakimi zurück zu Real Madrid? Kann Dortmund ihn doch irgendwie halten? Oder schlagen gar die Bayern zu? Die Optionen für den Marrokaner sind endlos.

Ab dem 1. Juli ist Hakimi zunächst einmal wieder Teil des Kaders von Real Madrid – wie die Königlichen dann mit dem Außenverteidiger planen, ist noch unklar.

------------------

Top-BVB-News:

------------------

Hakimis Marktwert schießt in die Höhe

Hakimi sieht seine Zukunft gelassen: „Keine Ahnung, ich weiß es wirklich nicht. Ich bleibe entspannt und genieße die Zeit in Dortmund.“

Der Marktwert des 21-Jährigen beträgt Schätzungen zufolge mittlerweile ca. 45 Mio. Euro, als er zu Dortmund kam lag dieser noch bei 5 Mio. Euro.

------------------

Mehr News aus der Bundesliga:

------------------

Hintertürchen: „Matching Right“

Der Kauf von Hakimi könnte für Borussia Dortmund also ziemlich teuer werden.

Aber: Laut einem Bericht der „Bild“ besitzt der BVB ein „Matching Right“. Sollte Real Madrid den Marokkaner im Sommer also verkaufen wollen, müssen sie Dortmund vorher erst über die Angebote der Konkurrenz informieren.

Dadurch hätte Borussia Dortmund zumindest die Möglichkeit, die anderen Angebote zu überbieten.

 
 

EURE FAVORITEN