Borussia Dortmund – Bayern München: Diese Sprechchöre der Fans waren einfach nur peinlich – ein Kommentar

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Beschreibung anzeigen

Kommentar

Was haben manche Zuschauer sich beim Bundesliga-Topspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München dabei nur gedacht? Vermutlich nicht viel.

Immer wenn Robert Lewandowski am Ball war, vernahm man speziell in der Schlussphase von manchen BVB-Anhängern jene wiederholenden „Messi“-Rufe, mit denen Superstar Lionel Messi jahrelang beim FC Barcelona verehrt worden war.

BVB-Fans mit eigenwilligen Rufen

Mit den Rufen spielten die Fans von Borussia Dortmund auf die jüngste „Ballon d’Or“-Wahl an, bei der Messi etwas überraschend zum Weltfußballer des Jahres gewählt wurde – und eben nicht Lewandowski, wie einige Experten es für gerechter empfunden hätten.

Ironie, Sarkasmus und Häme sind gewiss in bestimmten Situationen auch in einer Fankurve geeignete Stilmittel. Aber was um alles in der Welt haben solche Sprechchöre in der Schlussphase eines solchen Spiels zu suchen?

+++ BVB-Kapitän Reus packt aus: DIESE Worte sagte Schiri Zwayer beim Hummels-Elfmeter zu den Spielern +++

Da liegt die eigene Mannschaft in einem der sportlich bedeutendsten Bundesliga-Spiele der vergangenen Jahre kurz vor Schluss mit 2:3 hinten. Da kochen in einem der emotionalsten Spiele in der jüngeren Vereinsgeschichte von Borussia Dortmund die Emotionen derart über, dass mit Marco Rose der BVB-Coach wegen eines Wutanfalls auf die Tribüne geschickt werden muss. Und manchen BVB-Fans fällt in dieser Situation nichts anderes ein, als den gegnerischen Stürmer dafür zu necken, dass er ein paar Tage zuvor bei einer verhältnismäßig unbedeutenden Preisverleihung nicht den 1. Platz belegte?

Borussia Dortmund: Fans necken Lewandowski

Was ist das bitte für ein Verständnis von Fußballkultur, wenn mich als Fan die drohende Niederlage in einem solch wichtigen Spiel offenbar derart wenig interessiert, dass mir zu albernen Scherzen zumute ist? In einer solchen Situation kann es für mich als Fan doch nur ein Ziel geben: meine Mannschaft nach vorne peitschen und durch den gemeinsamen Support dem Team noch zum Ausgleich verhelfen.

Wenn mich in einem solchen Spiel nicht die Leidenschaft für meinen Verein packt - mit welcher Gleichgültigkeit gehe ich dann erst in die 33 anderen Saisonspiele?

+++ Borussia Dortmund: Sorge um Julian Brandt! BVB-Star verletzt sich schwer und wird vom Feld getragen +++

Dass einige Fans von Borussia Dortmund in der Schlussphase dieses packenden Spiels noch zu solchen Späßen aufgelegt waren, ist wenig verständlich. Noch weniger verständlich ist es, dass sie sich bei ihrer Häme ausgerechnet den Spieler des Gegners rauspickten, der mit seinen beiden Treffern am Samstagabend einen maßgeblichen Anteil an der Niederlage des BVB hatte. Mal wieder.

Das Fehlen der organisierten Fanszene war beim Spiel zwischen BVB und Bayern so schmerzhaft wie eh und je.