Borussia Dortmund: Ballert BVB-Youngster Christian Pulisic die USA in diesem Showdown zur WM?

Christian Pulisic ist mit seinen 19 Jahren schon der große Hoffnungsträger der USA.
Christian Pulisic ist mit seinen 19 Jahren schon der große Hoffnungsträger der USA.
Foto: imago/Icon SMI

Orlando/Dortmund. In der Nacht von Freitag auf Samstag steht für die Nationalmannschaft der USA einiges auf dem Spiel.

Die Partie gegen Panama (1.30 MESZ) wird zum ersten von zwei Endspielen um die WM-Qualifikation. Das ist der aktuelle Stand in der Nordamerika-Gruppe:

1. Mexiko (18 Punkte)
2. Costa Rica (15)
3. Panama (10)
4. USA (9)
5. Honduras (9)
6. Trinidad/Tobago (3)

Die ersten drei Teams qualifizieren sich direkt für die WM 2018. Der Vierte muss in einem Playoffduell gegen den Fünften der Asien-Gruppe antreten.

Hoffnungen ruhen auf BVB-Juwel Pulisic

Die Amerikaner haben es selbst in der Hand. Mit Siegen gegen Panama und in Trinidad/Tobago (Mittwoch, 2 Uhr MESZ) wäre die Mannschaft von Nationaltrainer Bruce Arena sicher bei der WM. Doch wenn die US-Truppe in den beiden Spielen Federn lässt, droht den Amis der WM-K-o.

Die Hoffnungen ruhen dabei auf einem Riesentalent von Borussia Dortmund. Christian Pulisic wird in seiner Heimat schon zum nächsten Lionel Messi erklärt (hier alle Einzelheiten zum großen Pulisic-Hype). Kein Wunder: In seinen 16 bisherigen Länderspielen erzielte der Flügelflitzer des BVB sieben Tore und bereitete sechs weitere vor.

Auch im Team von Trainer Peter Bosz entwickelt Pulisic sich immer mehr zum Leistungsträger. In dieser Saison stand der 19-Jährige in acht von zehn möglichen Pflichtspielen in der Startelf des BVB.

Die Leistungsexplosion des US-Boys ließ bei den BVB-Fans nicht nur den zum FC Barcelona abgewanderten Ousmane Dembélé vergessen, sondern brachte Pulisic auch noch eine Nominierung für den Golden Boy 2017 ein (hier eine Übersicht aller Nominierten).

---------------------

Mehr Themen:

Kampf gegen gewaltbereite Fußballfans: Polizisten stürmten Bus – als sie die Insassen sahen, wurde es peinlich

Sowas hast du noch nicht gesehen! Irres Video: Sturmtief „Xavier“ reißt dem VfL Wolfsburg fast das Dach vom Stadion

BVB-Trainer Peter Bosz über Youngster Christian Pulisic: „Er muss den Titel gewinnen“

---------------------

Bosz: „Pulisic hat große Zukunft“

Sein Coach lobte den Youngster zuletzt über den grünen Klee. „Chris ist seit Jahren schon ein sehr großes Talent“, sagte Bosz: „Das wusste ich schon, bevor ich hier angefangen habe. Und er zeigt mir jede Woche, warum man das von ihm denkt.“

Schnell sei der US-Amerikaner, technisch stark – und: „Was auch wichtig ist: Er trifft“, so Bosz. „Das muss bei einem Angreifer auch so sein. Und er hat eine super Mentalität. Wenn er so weiter macht, hat er eine sehr große Zukunft vor sich.“

Im Hinspiel hatte das US-Team in Panama ein 1:1 geholt. Clint Dempsey brachte die Amerikaner nach Vorlage von Pulisic in Führung, ehe Gabriel Gomez für Panama ausglich.

Freitagnacht könnte ein solches Unentschieden zu wenig sein…

EURE FAVORITEN