Dortmund

Borussia Dortmund: Auf diese Worte von Julian Brandt hat jeder BVB-Fan gewartet

Julian Brandt will bei Borussia Dortmund weiter durchstarten.
Julian Brandt will bei Borussia Dortmund weiter durchstarten.
Foto: imago images/Team 2

Dortmund. Das hören die Fans von Borussia Dortmund besonders gerne.

Seit Saisonbeginn warten die Anhänger des BVB auf eine Leistungs-Explosion bei Julian Brandt. Schließlich hatten die Fans von Borussia Dortmund die Verpflichtung des Nationalspielers im Sommer so sehr gefeiert.

Borussia Dortmund: Brandt-Knoten geplatzt?

In den ersten Wochen dieser Spielzeit kam der Ex-Leverkusener allerdings nicht in Fahrt. Beim 2:1 im DFB-Pokal gegen Gladbach platzte bei Brandt jedoch endlich der Knoten. Mit einem Doppelpack schoss der 23-Jährige den BVB ins Achtelfinale.

„Solche persönlichen Erfolgserlebnisse sind für Spieler immer schön“, sagt Brandt: „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ich getroffen habe und dass wir im DFB-Pokal bleiben. Das war für mich sehr wichtig.“

„Da braucht man Geduld“

Brandt gibt offen zu, dass es zu Beginn bei Borussia Dortmund nicht leicht für ihn war: „Es ist nicht immer einfach, wenn du den Verein wechselst. Da sind dann viele neue Spieler, und du musst dich an das Umfeld gewöhnen. Da funktioniert dann nicht immer alles von heute auf morgen. Da braucht man Geduld.“

Auch dank des Doppelpacks gegen Gladbach soll es beim Angreifer aber endlich bergauf gehen. Da ist Brandt sich sicher: „Ich glaube, dass ich jetzt auf einem guten Weg bin. Man gewöhnt sich immer mehr an die Mannschaft. Es greifen immer mehr diese Automatismen als noch vor ein, zwei Monaten. Ich bin sicher, dass dieser Aufwärtstrend weiter bestehen bleibt.“

---------------

BVB-Top-News:

---------------

BVB empfängt Inter

Am Dienstagabend wird Borussia Dortmund wieder das eine oder andere Brandt-Tor brauchen, wenn Inter Mailand in der Champions League zu Gast im Westfalenstadion ist. Das Hinspiel hatte der BVB vor zwei Wochen im Giuseppe-Meazza-Stadion 0:2 verloren. Nun steht die Mannschaft von Trainer Lucien Favre unter Druck. Bei einer erneuten Niederlage ist das vorzeitige Aus in der Königsklasse so gut wie sicher.

Großer Druck wird dabei wohl auch auf Julian Brandt lasten, der angesichts des wahrscheinlichen Ausfalls von Kapitän Marco Reus wohl erneut die Spielmacher-Rolle einnimmt. Dort waren seine bisherigen Auftritte von Licht und Schatten geprägt.

 
 

EURE FAVORITEN