Borussia Dortmund: Champions-League-Gegner AS Monaco feuert Coach Jardim

Zwei Wochen nach dem 0:3 bei Borussia Dortmund setzte die AS Monaco ihren Trainer Leonardo Jardim vor die Tür.
Zwei Wochen nach dem 0:3 bei Borussia Dortmund setzte die AS Monaco ihren Trainer Leonardo Jardim vor die Tür.
Foto: imago/Sven Simon

Monte Carlo. AS Monaco, Gegner von Borussia Dortmund in der Champions League, hat sich nach einem katastrophalen Saisonstart von Trainer Leonardo Jardim getrennt.

Das teilte der Verein am Donnerstag mit. Monaco steht derzeit in der französischen Ligue 1 auf Platz 18 - die vergangene Saison hatte der Fußball-Club aus dem Fürstentum am Mittelmeer noch als Zweitplatzierter abgeschlossen. 2017 hatte Jardim Monaco sogar zur Meisterschaft und ins Halbfinale der Champions League geführt.

+++ „Borussia Dortmund lacht sich ins Fäustchen!“ ++ „Ein Meteor!“ – Wie Europa von Paco Alcacer schwärmt +++

Borussia Dortmund: CL-Gegner Monaco feuert Trainer

Der Portugiese Jardim war 2014 zu dem Club gekommen. Dessen Vizechef Wadim Wassiljew erklärte, der Trainer hinterlasse eine "sehr positive Bilanz": «"Seine Zeit hier wird eine der schönsten Seiten der Geschichte des Clubs bleiben."

+++ Ex-Stürmerstar soll neuer Monaco-Coach werden +++

Jardim sagte laut der Mitteilung, er sei "dankbar und stolz", dass er Monaco mehr als vier Jahre trainieren konnte.

---------------------

Sport-Top-News:

--------------------

Schwacher Saisonstart bei Monaco

In neun Spielen seit Beginn der Ligasaison errang Monaco nur einen Sieg, fünf Spiele verlor das Team. Wer es künftig trainieren soll, teilte der Club zunächst nicht mit. (dhe/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN