Guerreiro schießt Dortmund in Monaco zum Gruppensieg – Höhenflug unter Favre geht weiter

Dortmund gewann in Monaco durch zwei Treffer von Raphael Guerreiro.
Dortmund gewann in Monaco durch zwei Treffer von Raphael Guerreiro.
Foto: dpa

Monaco. Borussia Dortmund hat sich am abschließenden Gruppenspieltag der Champions League den Gruppensieg erkämpft.

Bei der AS Monaco gewann Dortmund 2:0. Raphael Guerreiro erzielte in der 15. und 88. Minute nach Hereingaben von Maximilian Philipp und Christian Pulisic die entscheidenden Treffer. Weil Atletico Madrid im Parallelspiel der Gruppe A beim FC Brügge nicht über ein 0:0 hinauskam, sicherte der BVB sich den Gruppensieg.

Monaco – Dortmund: BVB jubelt sich zum Gruppensieg

Der BVB kontrollierte das Spielgeschehen von An- bis Abpfiff. Von erschreckend harmlosen Gastgebern kam kaum Gegenwehr. Doch weil Dortmund es zunächst verpasste, einen seiner aussichtsreichen Angriffe zum 2:0 zu verwerten, blieb die Partie lange Zeit spannend. Erst kurz vor Abpfiff erlöste Guerreiro den BVB mit seinem zweiten Tor.

Die Auslosung des Achtelfinals findet am kommenden Montag um 12 Uhr statt.

+++ Alle Highlights zum Nachlesen im Live-Ticker +++

------------------

Monaco - Dortmund 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Guerreiro (15.), 0:2 Guerreiro (88.)

------------------

+++ Hooligans von Schalke und Moskau liefern sich wilde Schlägereien +++

Aufstellungen:

AS Monaco: Benaglio – Biancone, Glik, Badiashile, Raggi – Henrichs, Ait Bennasser, Tielemans, Massengo – Diop, Falcao

Borussia Dortmund: Hitz – Hakimi, Toprak, Diallo, Schmelzer – Weigl, Dahoud – Pulisic, Götze, Guerreiro – Philipp

Spieldaten:

  • Anstoß: Dienstag, 11. Dezember 2018, 21 Uhr
  • Ort: Stade de Louis II
  • Schiedsrichter: Craig Pawson (England)

AS Monaco gegen Borussia Dortmund: Die letzten drei Duelle:

  • 3. Oktober 2018, Champions League: Borussia Dortmund - AS Monaco 3:0
  • 19. April 2017, Champions League: AS Monaco - Borussia Dortmund 3:1
  • 12. April 2017, Champions League: Borussia Dortmund - AS Monaco 2:3

------------------

88. Minute: TOOOOR für den BVB!

Nach einem Querpass von Pulisic hämmert Guerreiro den Ball in den Winkel zum 2:0.

76. Minute: Beim BVB kommt Wolf für Dahoud.

65. Minute: Gute Chance für den BVB! Hakimi zündet rechts den Turbo, legt quer auf Philipp, und der Dortmunder Stürmer hämmert den Ball in den Abendhimmel.

57. Minute: Ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit. Dortmund lässt Ball und Gegner laufen. Kann der BVB aus seiner Überlegenheit bald Kapital schlagen?

46. Minute: Weiter geht's.

45.+1 Minute: Pause! Der BVB führt verdient mit 1:0. Weil Brügge gegen Atletico Madrid das 0:0 hält, ist Dortmund zur Pause Gruppensieger.

40. Minute: Der BVB macht es im Stile einer Spitzenmannschaft und verwaltet die Führung souverän. Können die Gäste vor der Pause noch auf 2:0 erhöhen?

33. Minute: Riesenchance für den BVB!

Guerreiro bringt den Ball von rechts scharf vor das Tor, wo Diallo die Kugel erwischt und knapp neben den Kasten spitzelt.

27. Minute: Glück für den BVB! Diallo spielt den Ball im eigenen Strafraum klar mit der Hand. Der Unparteiische übersieht's aber.

26. Minute: Was ist nur aus der AS Monaco geworden? Dieser Verein war in den vergangenen beiden Jahren französischer Meister und Vizemeister, stand 2017 im Halbfinale der Champions League. Jetzt ist die Mannschaft nur noch ein Schatten ihrer selbst. In der Königsklasse schon vor dem abschließenden Spieltag definitv Letzter, in der Liga ganz tief im Abstiegskampf, und auch heute zeigen die Hausherren gegen eine Dortmunder B-Mannschaft bisher eine schwache Leistung.

21. Minute: In der Partie zwischen Brügge und Atletico Madrid steht es übrigens noch 0:0. Momentan wäre der BVB also Gruppensieger.

15. Minute: TOOOR für den BVB!

Pulisic setzt Philipp rechts im Strafraum in Szene. Dieser legt quer zu Guerreiro, der aus 4 Metern nur noch den Fuß hinhalten muss.

7. Minute: Starker Support der Dortmunder Fans! Im Stadion hört man nur den BVB-Anhang.

5. Minute: Die neu zusammengestellte Dortmunder Mannschaft muss sich erst finden. Der Beginn im Fürstentum ist noch sehr zerfahren und von Fehlpässen geprägt.

1. Minute: Anpfiff!

Dienstag, 11. Dezember:

15.47 Uhr: Eigentlich geht es heute Abend für beide Klubs nicht mehr um viel. Der BVB hat sich bereits für das Achtelfinale qualifiziert und die AS Monaco steht bereits als Gruppenletzter fest. Doch trotzdem ist das Spiel nicht ganz ohne Bedeutung.

Denn der BVB könnte durch einen Sieg doch noch an Atletico Madrid vorbeiziehen und sich so den Gruppensieg sichern. Damit könnte das Team von Lucien Favre im Achtelfinale den vermeintlich starken Gegnern aus dem Weg gehen.

9.15 Uhr: Wie am späten Montagabend bekannt wurde, tüfteln die BVB-Verantwortlichen wohl an einem neuen Vertrag für Luvien Favre. Wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten, soll bereits in der Winterpause Vollzug gemeldet werden.

Montag, 10. Dezember:

23.12 Uhr: Auch wenn er spielerisch eine Granate war, wird man Ousmane Dembélé beim BVB sicher nicht wirklich vermissen. Auch beim FC Barcelona leistet der Franzose sich immer wieder disziplinarische Fehltritte. Jetzt musste sogar der Sicherheitsdienst ausrücken. Hier die Details.

17.43 Uhr: Mit der stolz geschwellten Brust eines frischgebackenen Derbysiegers fährt Borussia Dortmund ins Fürstentum. Und will trotz der fehlenden Leistungsträger und des bereits gebuchten Achtelfinals noch einen Sieg einfahren. Denn: Der Gruppensieg ist noch drin – dafür muss aber auch Spitzenreiter Atletico patzen.

14.32 Uhr: Nach Monaco ist Trainer Lucien Favre ohne sechs seiner Stammspieler gereist. Den Grund kannst du hier nachlesen >>>

14.05 Uhr: Guten Tag und herzlich Willkommen zum Live-Ticker! Am Dienstag trifft Borussia Dortmund auf den AS Monaco.

------------------------------------

• Mehr BVB-Themen:

Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé: Nach Derby-Sieg gegen Espanyol Barcelona leistet er sich die nächste Eskapade

Irres Video: BVB-Kneipen-Wahnsinn beim Derby! Diese Kellnerin war Samstag der ärmste Mensch in ganz Dortmund

• Top-News des Tages:

Großeinsatz bei Clan-Hochzeit in Mülheim – doch der Polizei geht jemand ganz anderes ins Netz

Stefanie Tücking verstorben: Wurde ihr diese Angewohnheit zum Verhängnis?

 
 

EURE FAVORITEN