Dortmund

Borussia Dortmund: Ex-Star tritt fies gegen den BVB nach

Andrey Yarmolenko (r.) tritt gegen Borussia Dortmund nach.
Andrey Yarmolenko (r.) tritt gegen Borussia Dortmund nach.
Foto: imago images / Philippe Ruiz

Dortmund. Ein toller Start und wenig dahinter – das fasst die Zusammenarbeit von Andrey Yarmolenko und Borussia Dortmund treffend zusammen.

In seinem ersten Startelf-Einsatz bei Borussia Dortmund bei Tottenham Hotspur brauchte der Ukrainer nach 11 Minuten ein sensationelles Tor – ließ in der restlichen Saison aber nur fünf weitere Treffer folgen.

Borussia Dortmund: Andrey Yarmolenko tritt nach

Zu wenig für den Mittelstürmer, der beim BVB einfach nicht Fuß fassen konnte – nach nur einem Jahr war Andrey Yarmolenko wieder weg.

Nun tritt der Ex-Borusse nach. „In Dortmund hat mir nicht viel gefallen“, sagt der 29-Jährige gegenüber dem ukrainischen Sport-Portal „Sport.ua“.

„Ich bin kein Mädchen, das beleidigt ist. Aber die Art, wie sie sich von mir trennten, gefiel mir nicht. In England haben die Vereine eine viel bessere Einstellung zu ihren Spielern. Auch die Stimmung in der Umkleide ist in England hunderprozentig besser“, lautet das vernichtende Urteil von Yarmolenko zu Borussia Dortmund, verglichen mit seinem neuen Arbeitgeber West Ham United.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Bekommt der BVB dieses Problem in den Griff?

Michael Schumacher – Statement vom Schumi-Management macht Fans traurig: „Das hat er nicht verdient!“

• Top-News des Tages:

Hurrikan „Dorian“ rast auf Deutschland zu – DAS droht uns!

Wetter in NRW: Experten sicher – die Hitze kommt schon bald zurück!

-------------------------------------

Andrey Yarmolenko: „Borussia Dortmund ein großartiger Verein“

Yarmolenko sagt im Interview mit „Sport.ua“ aber auch: „Ich glaube, dass Borussia Dortmund ein großartiger Verein ist und man die Spieler in der Mannschaft respektieren sollte.“

Am Ende können offenbar beide Seiten mit der Trennung gut leben. Yarmolenko gehört, trotz langwierigem Achillessehnenriss, in London zu den Leistungsträgern – und Borussia Dortmund holte als Ersatz für den Ukrainer Paco Alcacer…

 
 

EURE FAVORITEN