Dortmund

Borussia Dortmund: Abgang fix – BVB-Profi wechselt nach Spanien

Borussia Dortmund und Alexander Isak gehen getrennte Wege.
Borussia Dortmund und Alexander Isak gehen getrennte Wege.
Foto: imago images / DeFodi

Dortmund. Jetzt ist es amtlich: Alexander Isak verlässt Borussia Dortmund. Das schwedische Talent schließt sich dem spanischen Erstligisten Real Sociedad an.

Der 19-Jährige Stürmer war nach zwei gebrauchten Jahren bei Borussia Dortmund zuletzt an den niederländischen Klub Willem II Tilburg ausgeliehen. Dort blühte Alexander Isak auf, knipste in 18 Spielen 14 Mal und machte so auf sich aufmerksam.

Borussia Dortmund: Alexander Isak wechselt zu Real Sociedad

Nun hat Real Sociedad zugeschlagen und den Mittelstürmer verpflichtet. Am Dienstag hatte Isak den Medizincheck (offenbar erfolgreich) absolviert, nun wurde der Transfer offiziell gemacht.

Der spanischen Sportzeitung „AS“ bestätigte Real Sociedads Sportdirektor Roberto Olabe zuvor: „Das ist ein Spieler, den wir verfolgen, ein Junge mit viel Tempo, der sich gut bewegt und die Räume clever nutzt.“ Auch der RSC Anderlecht soll interessiert gewesen sein.

Über die Transferdetails wurde Stillschweigen vereinbart. Dem Vernehmen nach liegt die Ablöse für Isak aber bei rund 10 Millionen Euro.

------------------------------------

• Mehr News zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Wechsel nach Spanien? BVB-Profi bereits beim Medizin-Check

Borussia Dortmund: Ömer Toprak spricht über Unfall, bei dem er fast gestorben wäre

• Top-News des Tages:

Amazon: Wenn du diese Mail bekommst, solltest du sofort handeln

EM-Qualifikation: Deutschland - Estland: Torfestival! DFB-Elf schießt Gäste aus dem Stadion

-------------------------------------

Damit hätte der BVB ein Transferplus erwirtschaftet. Im Januar 2017 überwiesen die Schwarzgelben 8,6 Millionen Euro an AIK Solna, um Isak aus Schweden loszueisen. Isaks Vertrag in Dortmund lief noch bis 2022.

Unklar ist jedoch, ob sich Borussia Dortmund eine Rückkauf-Klausel in den Vertrag geschrieben hat.

„Wir wünschen Alex in Spanien den größtmöglichen Erfolg und werden seine Leistungen genau beobachten“, erklärt Michael Zorc, Sportdirektor von Borussia Dortmund.

Nach den Verpflichtungen von Paco Alcácer, Julian Brandt, Nico Schulz und Thorgan Hazard steht damit der erste Abgang beim BVB fest.

 
 

EURE FAVORITEN