Borussia Dortmund: Begehrter Abwehr-Mann zum BVB? DAS spricht jetzt für einen Wechsel

Steigen die Chancen von Borussia Dortmund bei Ben Godfrey?
Steigen die Chancen von Borussia Dortmund bei Ben Godfrey?
Foto: imago images/Poolfoto/Focus Images

Obwohl das Transferfenster noch gar nicht offen ist, werden bei Borussia Dortmund einige Spieler als potenzielle Zugänge gehandelt. Bisher ist nur der Transfer von Thomas Meunier fix. Dass der BVB in der Defensive nochmal nachlegt, scheint nicht ausgeschlossen.

Die Chancen von Borussia Dortmund, einen begehrten Abwehrspieler aus England verpflichten zu können, haben sich nun deutlich gebessert.

Borussia Dortmund: Godfreys Verbleib bei Norwich immer unwahrscheinlicher

Ben Godfrey haben einige Vereine auf dem Zettel. Der 22-Jährige Innenverteidiger spielt aktuell bei Norwich City in der Premier League. Mit seinen konstanten Leistungen in einer ansonsten wackeligen Abwehr hat er sich für höhere Aufgaben empfohlen.

Unlängst hatte die britische „The Sun“ berichtet, dass auch zwei Bundesligisten an Godfrey interessiert sein sollen: RB Leipzig und eben Borussia Dortmund. Der BVB will in die Breite des Kaders investieren – besonders die Abwehr wackelte am Ende der vergangenen Saison auf einmal.

--------------------

Das ist Ben Godfrey:

  • Geboren am 15. Januar 1998
  • Seit 2016 bei Norwich City aktiv
  • Schaffte 2019 mit dem Verein den Aufstieg in die erste Liga
  • Englischer U21-Nationalspieler

---------------------

Die Chancen des BVB Godfrey von den „Kanarienvögeln“ loseisen zu können, sind nun deutlich gestiegen. Denn Norwich steht als erster Absteiger der diesjährigen Premier-League-Saison fest. Die 0:4-Niederlage am Samstag gegen West Ham United besiegelte das Schicksal von Godfrey und Co. Mit 13 Punkten Rückstand auf das rettende Ufer, bei noch drei verbleibenden Spielen, kommt jede Hilfe zu spät.

+++ Borussia Dortmund: Irre Sancho-Wende! DAVON hätte man beim BVB nicht mal zu träumen gewagt +++

Dass Godfrey die Engländer nun verlassen wird, ist durch den Abstieg deutlich wahrscheinlicher geworden. Auch dürfte sdie geforderte Ablösesumme nun deutlich sinken. Zuletzt wurde spekuliert, dass Norwich gerne 55 Millionen Euro für seinen Verteidiger hätte. Ob der Klub bei der Forderung trotz Abstieg standhaft bleibt, ist abzuwarten.

Transfer abhängig von Balerdis Zukunft

Das Problem für Borussia Dortmund: Norwich hat tatsächlich keine Eile, seinen Leistungsträger zu verkaufen. Sein Vertrag läuft noch über drei Jahre. Beim Ziel Wiederaufstieg wäre Godfrey sicherlich eine absolute Säule im Team, auf die viel Verantwortung zukommt.

----------------

Mehr News zu Borussia Dortmund:

-----------------

Ob sich der BVB am Ende um den Innenverteidiger bemüht, hängt auch davon ab, ob Leonardo Balerdi die Dortmunder verlässt. Der 21-Jährige konnte sich in seinen eineinhalb Jahren in schwarzgelb bisher nicht durchsetzen.

Interesse gibt es an dem Argentinier aus Frankreich. Olympique Marseille wirbt ganz offen um die Gunst Balerdis. Uneinigkeit besteht aktuell noch über die Formalitäten. Bisher ist nicht bekannt, ob der BVB ihn fest verkaufen oder nur verleihen will.

 
 

EURE FAVORITEN