Dortmund

Borussia Dortmund: Wechsel nach Spanien? BVB-Profi bereits beim Medizin-Check

Ein Profi von Borussia Dortmund wird wohl nach Spanien wechseln. Dort soll er bereits den Medizin-Check absolviert haben.
Ein Profi von Borussia Dortmund wird wohl nach Spanien wechseln. Dort soll er bereits den Medizin-Check absolviert haben.
Foto: imago images / DeFodi

Dortmund. Borussia Dortmund hat auf dem Transfermarkt bereits zugeschlagen: Nico Schulz (TSG Hoffenheim) und Julian Brandt (Bayer Leverkusen) spielen ab der kommenden Saison für den Vizemeister.

Doch es wird auch einige Abgänge geben, wie Sportdirektor Michael Zorc bereits deutlich machte. Neben den beiden Nachwuchstalenten Tobias Mißner und Robin Kehr könnte Borussia Dortmund auch einen Profi verkaufen: Stürmer Alexander Isak. Mit dem Erstligisten Real Sociedad aus Spanien gibt es auch einen Interessenten.

Der Transfer soll bereits so gut wie beschlossen sein. Der spanische Radiosender „Cadena SER“ berichtet, dass der Schwede am Dienstag bereits beim Medizin-Check im Baskenland gewesen sei. Zehn Millionen Euro soll Borussia Dortmund für den Youngster verlangen.

Borussia Dortmund: Alexander Isak im Visier von spanischem Klub

Der spanischen Sportzeitung „AS“ bestätigte Real Sociedads Sportdirektor Roberto Olabe zuvor: „Das ist ein Spieler, den wir verfolgen, ein Junge mit viel Tempo, der sich gut bewegt und die Räume clever nutzt. “

Momentan ist Alexander Isak an Willem II Tilburg ausgeliehen. Bei den Niederländern macht sich der Schwede gut, blüht richtig auf. In 17 Spielen schoss der in seinem Heimatland als „nächster Zlatan Ibrahimovic“ gehandelte Fußballer 14 Tore. Und auch in der EM-Qualifikation gegen Malta traf der Nachwuchsspieler am vergangenen Freitag zum 3:0-Endstand.

----------------------------------------------------

Mehr News von Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund – Superstar Mané verrät: Eigentlich wollte ich zum BVB, aber...

BVB: Watzke wollte sein Debüt geben – in letzter Minute wird er daran gehindert

Bericht: Borussia Dortmund will Verteidiger von Real Madrid verpflichten

----------------------------------------------------

Alexander Isak: Wie geht es weiter für den Schweden?

Real Sociedad ist daher nicht der einzige Verein, der an einer Verpflichtung des bis 2022 an Dortmund gebundenen Angreifers Interesse hat. Der belgische Rekordmeister RSC Anderlecht soll bereit sein, neun Millionen Euro auszugeben, wie die „Ruhr Nachrichten“ im Mai berichteten (Mehr dazu hier). Dabei beträgt sein derzeitiger Marktwert laut „transfermarkt.de“ nur drei Millionen Euro.

Auch wenn Isak selbst der schwedischen Zeitung „Expressen“ erklärte: „Ich habe einen Vertrag in Dortmund. Mein Berater und ich sind mit dem Klub in Kontakt“, scheint eines dennoch sicher: Zu Borussia Dortmund wird Alexander Isak wohl nicht zurückkehren.

Der BVB soll die Zukunft ohne ihn planen – trotz seiner beeindruckenden Entwicklung während der Leihe, die Ende Juni endet. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN