Dortmund

Borussia Dortmund – 1. FC Köln: DIESE Aktion der BVB-Fans sorgt für Gänsehaut

Borussia Dortmund – 1. FC Köln: Eine Gänsehaut-Botschaft der BVB-Fans. Die Südtribüne ehrt Diego Maradona.
Borussia Dortmund – 1. FC Köln: Eine Gänsehaut-Botschaft der BVB-Fans. Die Südtribüne ehrt Diego Maradona.
Foto: dpa, imago images / Poolfoto

Dortmund. Am 9. Spieltag der Bundesliga kommt es zum NRW-Duell Borussia Dortmund gegen 1. FC Köln.

Im Duell Borussia Dortmund - 1. FC Köln will das Team von Trainer Lucien Favre den Druck auf Tabellenführer Bayern München weiter hoch halten. Dazu ist ein Sieg gegen die bislang sieglose Mannschaft von Trainer Markus Gisdol Pflicht.

Borussia Dortmund - 1. FC Köln: Wird es wieder historisch?

Wird Borussia Dortmund - 1. FC Köln eine Begegnung für die Geschichtsbücher? Möglich ist das. Schließlich könnte erneut Youssoufa Moukoko zum Einsatz kommen.

Nach seinem Debüt im letzten Spiel warten nun alle auf den ersten Treffer des 16-Jährigen in der Bundesliga. Trifft das BVB-Wunderkind bei Borussia Dortmund - FC Köln würde er der jüngste Bundesliga-Torschütze aller Zeiten sein.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

-----------------------

Borussia Dortmund – 1. FC Köln: 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Skhiri (9.) , 0:2 Skhiri (61.), 1:2 Hazard (75.)

-----------------------

Mögliche Aufstellungen:

Borussia Dortmund: Bürki – Can, Hummels, Akanji, Meunier – Witsel – Passlack, Reus, Brandt – Haaland

1. FC Köln: Horn – Bornauw, Cestic, Skhiri, Czichos – Rexhbecaj, Duda, Öczan – Jakobs, Thielmann, Wolf

-----------------------

Nach Spielende: Borussia Dortmund hat wieder einmal ein Spiel gegen einen denkbar einfachen Gegner verloren und die Bayern ziehen wieder weg. Besonders aufgefallen war in dem Spiel aber auch eine Aktion der Fans. Sie hatten einen Schrein für den verstorbenen Diego Maradonna aufgebaut.

Schluss! Der BVB ist zu spät aufgewacht, noch wild angerannt, aber es hat nicht gereicht. Eine vor allem aufgrund der ersten Halbzeit verdienter Sieg von David gegen Goliath. Das wird in Dortmund gewaltiger Frust ausbrechen. Letzte Woche erst zwei Punkte auf die Bayern aufgeholt, sind es jetzt -3.

90.: Fünf Minuten gibt es obendrauf. Jakobs sieht Gelb für ein Foul an Moukoko.

87.: Reus legt auf Hummels ab, der frei die Monsterchance hat und mitten aus dem Strafraum voll abzieht. Horn mit einer Glanztat – den BVB läuft die Zeit davon.

75.: TOOOOOOOOOOR für den BVB!

Jetzt ist wieder Feuer drin. Joker Hazard macht den Anschlusstreffer, Dortmund wirkt plötzlich hochmotiviert, hier doch noch was zu reißen. Der vorletzte Pass kam übrigens von Moukoko.

72.: Gerade hat Favre Moukoko gebracht, da geht das Juwel nach einer Befreiungsbewegung frei auf Horn zu uuuund – schießt hauchzart am langen Pfosten vorbei. Was wäre bitte los gewesen, wenn der drin gewesen wäre?

68.: Im Netz regen sich die BVB-Fans massiv darüber auf, dass ihr Verein zweimal das exakt gleiche Gegentor kassiert. Hier einige Kommentare:

  • Unfuckingfassbar! Das 0:2 eine exakte Kopie des ersten Gegentors
  • Jo! Ecke! Tor! Wie beim 1. Gegentreffer.
  • Ist aber auch unfair, dass Köln diese magische Eckball-Variante zweimal macht. Die kann man ja gar nicht verteidigen.
  • Zweimal das gleiche, was zur Hölle
  • Das 2. Tor quasi ne Kopie vom 1. Tor. Richtig schlecht verteidigt von Dortmund
  • Was Dortmund heute wieder anbietet ist echt ein Witz. Wie kann man 2 Mal das gleiche Tor gekommen
  • Warum sind wir so beschissen im Verteidigen von Ecken?!

61.: TOOOOOOOOOOR für Köln!

Das ist unglaublich. Ich spare mir eine Schilderung des Treffers, denn es ist EXAKT das gleiche wie beim 1:0. Ecke Duda, Kopfballverlängerung Wolf, Skhiri drückt ihn rein. Der BVB hat aus dem ersten Gegentor absolut nichts gelernt.

59.: Thomas Meunier hat sich im Zweikampf verletzt. Er zeigt an: Es geht nicht mehr weiter. Der Belgier muss raus und wird durch seinen Landsmann Thorgan Hazard verletzt. Das hat auch taktische Auswirkungen: Ein eindeutig offensiver Wechsel. Erstmal gibts aber eine Kölner Ecke in BVB-Unterzahk.

52.: Jetzt drückt der BVB direkt. Cans Schuss aus der zweiten Reihe wird abgefälscht und verfehlt das Tor ganz knapp, die beiden folgenden Ecken kommen durchaus gefährlich rein.

50.: Dortmund startet besser in den zweiten Durchgang. Reus mit einem fiesen Aufsetzer-Freistoß aus 25 Metern – Horn lässt nach vorne klatschen, doch kein Borusse steht parat, um den Freifahrtsschein zu lösen.

46.: Wigger jeihts, sagt der Kölner. Die zweite Halbzeit läuft, es gibt keine Wechsel. Favre bieten sich noch viele Möglichkeiten, Schwung in die Offensive zu bringen. Reyna, Hazard oder auch Moukoko warten auf der Bank auf ihren Einsatzbefehl.

Pause! Der FC führt. Das ist die erste krasse Meldung. Die zweite: Er führt hochverdient, könnte fast höher führen. Außer Sanchos Lattentreffer nach vier Minuten, einer Haaland-Chance und Hummels Abseitstor gabs vom BVB praktisch nichts zu sehen, außer einer Wackel-Abwehr. Damit hat wohl wirklich keiner gerechnet.

38.: Akanji rettet nach einem katastrophalen Fehlpass von Hummels quer durch den Strafraum in höchster Not. Jakobs hätte nur noch querlegen müssen, um Thielmann ins 1:1 gegen Bürki schicken zu können. Der BVB wankt bedenklich, kriegt hier vorne wie hinten fast nichts auf die Kette.

31.: Hummels köpft zum 1:1 ein. Doch der Treffer hat nicht lange Bestand. Völlig zurecht wird er aberkannt, bei Brandts Flanke stand der Abwehrchef deutlich im Abseits. Immerhin: Ein Lebenszeichen des Favoriten.

29.: Trotz Geisterspiel haben die BVB-Fans eine kleine Gänsehaut-Botschaft im Stadion hinterlassen. In Block 13, der Heimat der Ultras von Borussia Dortmund, wurde auf den leeren Sitzen ein kleiner Maradona-Schrein errichtet. Zwei Trikots der Legende und eine Argentinienflagge erinnern an den kürzlich verstorbenen Weltstar, für den es vor dem Anpfiff auch eine Schweigeminute gab. Wusstest du, welche besondere Beziehung Maradona und BVB hatten? Hier erklären wir es >>

21.: Erst ein Missverständnis der BVB-Defensive im Fünfmeterraum, nun eine Thielmann-Chance aus kürzester Distanz, die Bürki hält. Der FC ist hier das dominante Team!

14.: Die hochgelobte BVB-Abwehr lässt im zweiten Ligaspiel in Folge ein frühes Gegentor zu. Schon die Hertha ging in Führung – dann kam Haaland...

9.: TOOOOOOOOOOR für Köln!

Da guck mal einer! Der krasse Außenseiter macht das 1:0. Eine Duda-Ecke wird von Ex-Borusse Wolf verlängert. Der Ball rauscht zwischen zwei Kölnern hindurch, Skhiri hält den Fuß hin und netzt aus kürzester Distanz ein.

5.: Und es geht direkt in die erwartete Richtung. Reus kann im Strafraum nicht vom Ball getrennt werden, chipt den Ball zu Jadon Sancho. Der zuletzt wiedererstarkte Engländer, gegen Brügge bärenstark, knallt den Ball an die Latte.

1. Minute: Los gehts in Dortmund! Der 1. FC Köln gewinnt die Seitenwahl, nimmt den Anstoß. Der BVB spielt zuerst Richtung Nordtribüne, damit er im zweiten Durchgang dann auf die eigenen Fans... ach ne.

15.25 Uhr: „Youll Never Walk Alone“ schallt aus den Boxen in das leere Westfalenstadion, die Spieler stehen bereit für den Einmarsch aus dem Tunnel. Hier geht es gleich los. Wird es eindeutig, könnte es für Markus Gisdol gleich den vorerst letzten Anpfiff gibt.

15.03 Uhr: Nanu?! Beim Blick auf die Aufstellungen dürften sich viele Fans die Augen reiben. Wer ist denn bitte Sava-Arangel Cestic? Der 19-Jährige gibt heute beim FC sein Debüt. In der Innenverteidigung. Gegen Erling Haaland. To, toi, toi!

14.40 Uhr: Die Aufstellungen sind da!
Borussia Dortmund: Bürki – Can, Hummels, Akanji, Meunier – Witsel – Passlack, Reus, Brandt – Haaland
1. FC Köln: Horn – Bornauw, Cestic, Skhiri, Czichos – Rexhbecaj, Duda, Öczan – Jakobs, Thielmann, Wolf

13.49 Uhr: Haaland wird heute also wohl keine Pause kriegen. Rotieren wird Favre aber wieder – und wohl nicht zu knapp. Witsel dürfte in die Startelf zurückkehren, auch Can und Reus könnten wieder von Beginn an ran.

11.47 Uhr: Die Schiedsrichter-Ansetzung des DFB lautet wie folgt: Benjamin Brand aus Unterspiesheim wird die Partie leiten, an den Seitenlinien stehen Thomas Stein und Robert Wessel. Arne Aarnink ist Vierter Offizieller, im Kölner Keller sitzen Marco Fritz und Mark Borsch.

10.12 Uhr: Jeder braucht mal eine Pause – dieses Mantra betet BVB-Coach Lucien Favre derzeit genauso häufig vor wie das des sehr, sehr schweren Gegners. Auch Haaland wird es erwischen, wenn der Norweger das auch gar nicht gut leiden kann. Wann? Favre: „So spät wie möglich!“ Heute gegen den FC dürfte die Tormaschine also wieder in der Startelf stehen.

Samstag, 8.50 Uhr: Matchday! Viermal in Folge kassierte der FC gegen den BVB nicht nur eine Niederlage, sondern auch mindestens drei Gegentoren. Gibt es heute wieder ein Torfestival? Erling Haaland dürfte sich schon die Hände reiben...

20.09 Uhr: Vor dem Duell zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln verkündete der BVB den Verlust eines Geschäftsführers zu Inter Mailand. Mehr dazu hier >>>

19.09 Uhr: Sollte der BVB den Sack gegen Köln früh zumachen können, schenkt Lucien Favre womöglich wieder Youssoufa Moukoko das Vertrauen. Viele Fans fiebern dem ersten Treffer des jüngsten Bundesliga-Debütanten aller Zeiten entgehen. Doch nicht jeder kann den Hype um das BVB-Juwel verstehen. Ein Experte poltert: „Total lächerlich“, wie du hier nachlesen kannst >>>

17.09 Uhr: Auch die Statistik spricht eindeutig für den BVB. Der letzte Kölner Sieg (2:1) in Dortmund liegt fast 30 Jahre zurück. Am 13. April 1991 konnten die Geißböcke zuletzt drei Punkte aus Dortmund entführen.

----------------------------

Mehr News zu Borussia Dortmund:

Erling Haaland: Meint er das ernst? BVB-Star wiederholt Kritik – „Ich weiß nicht warum“

BVB-Fans bekommen Gänsehaut – Diego Maradona wollte so gerne einmal für Borussia Dortmund spielen

BVB-Juwel Youssoufa Moukoko: Experte poltert – „Total lächerlich“

----------------------------

16.09 Uhr: Auf dem Papier hat der BVB am morgigen Samstag eine leichte Aufgabe vor der Brust. Die krisengeschüttelten Kölner reisen als Vorletzter der Tabelle an. Die Borussia winkt als erster Verfolger der Bayern von Platz 2. Ein klassischer Fall von David gegen Goliath.

Freitag, 27. November 2020, 15.09 Uhr: Herzlich Willkommen zum Live-Ticker der Partie Borussia Dortmund gegen FC Köln.

 
 

EURE FAVORITEN