Dortmund

Bericht: Borussia Dortmund will Verteidiger von Real Madrid verpflichten

Borussia Dortmund soll sich nach Abwehrspieler Sergio Reguilón von Real Madrid erkundigt haben.
Borussia Dortmund soll sich nach Abwehrspieler Sergio Reguilón von Real Madrid erkundigt haben.
Foto: imago images / Alterphotos

Dortmund. Nach Nico Schulz, der im Sommer von der TSG Hoffenheim kommen wird, soll Borussia Dortmund nun einen zweiten Linksverteidiger holen wollen.

Die madrilenische Sportzeitung „AS“ berichtet, dass sich die Verantwortlichen von Borussia Dortmund nach dem Spanier Sergio Reguilón von Real Madrid erkundigt haben.

Borussia Dortmund: Kommt mit Sergio Reguilón noch ein Linksverteidiger?

Der 22-Jährige absolvierte in der vergangenen Saison 14 Spiele für die Königlichen. Etablierte er sich unter Interimstrainer Santiago Solari zum Stammspieler, spielte er unter Zinédine Zidane, der im März zurückgekehrt war, aber keine Rolle mehr. Der Franzose plane auch in Zukunft nicht mit ihm, weshalb der junge Fußballer in Madrid auf der Streichliste stehen soll.

Der „AS“ zufolge soll neben Borussia Dortmund auch der spanische Erstligist Deportivo Alavés an Reguilón interessiert sein. Da die Basken aber lediglich auf eine Leihe aus seien, würden es die Bosse von Real Madrid bevorzugen, das Eigengewächs nach Dortmund ziehen zu lassen.

Anders als Außenverteidiger Achraf Hakimi, der derzeit noch von den Königlichen an den BVB ausgeliehen ist.

---------------------------------------------------------

Weitere News von Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Marco Reus trauert der Meisterschaft hinterher – DAS ärgert ihn besonders

Borussia Dortmund verliert das nächste Talent – hier alle Transfer-Infos!

BVB-Fans lachen sich ins Fäustchen: Dieser heiß umworbene Spieler sagt den Bayern ab!

---------------------------------------------------------

Borussia Dortmund: So viel würde das Eigengewächs von Real Madrid kosten

Das Portal „transfermarkt.de“ schätzt den Marktwert von Sergio Reguilón auf 15 Millionen Euro, die der BVB im Falle eines Transfers wohl locker machen müsste.

Die Verpflichtung eines weiteren Abwehrmannes scheint trotz des bereits feststehenden Wechsels von Nico Schulz nicht unwahrscheinlich. Denn neben dem 26-jährigen Nationalspieler gibt es mit Marcel Schmelzer nur einen weiteren gelernten Linksverteidiger.

Reguilón wäre neben Paco Alcácer und Sergio Gomez der dritte Spanier im Kader der Borussia. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN