Veröffentlicht inBVB

Bayern München – Borussia Dortmund: Dicke BVB-Überraschung! Mit IHM hat wirklich niemand gerechnet

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Erfolgscoach Marco Rose und Borussia Dortmund sind sich einig. Der 44-Jährige wird Cheftrainer des BVB. Doch wie gelang ihm der Weg zum Profi-Trainer? Wir stellen euch seine Karriere vor.

Hammer vor dem Gipfeltreffen zwischen Bayern München und Borussia Dortmund! Erstmals in dieser Saison steht Keeper Roman Bürki im BVB-Kader.

Nach elf Monaten auf der Tribüne darf der geschasste Torwart zumindest mal wieder auf der Bank Platz nehmen – und ist bei Bayern München – Borussia Dortmund die Nummer 2 des BVB.

Bayern München – Borussia Dortmund: Roman Bürki im Kader!

Die Verletzung von Stammtorhüter Gregor Kobel hat die Personalmisere der Dortmunder weiter verschärft. In der Not hat sich Trainer Marco Rose an einen langjährigen Star erinnert, den so mancher BVB-Fan womöglich schon vergessen hat.

Roman Bürki steht im Aufgebot von Borussia Dortmund – ausgerechnet beim Topspiel in München.

Sechs Jahre lang war der Schweizer die unangefochtene Nummer 1 im BVB-Kasten. Dann war er raus. Edin Terzic stellte Ersatzkeeper Marwin Hitz ins Tor, unter Nachfolger Marco Rose hatte Bürki dann gar keine Chance mehr.

Borussia Dortmund holte Gregor Kobel aus Stuttgart, entzog Bürki die Rückennummer 1 und legte ihm einen Wechsel nah. Weil der nicht zustande kam, saß der Ex-Nationalspieler fortan auf der Tribüne.

——————————————-

Mehr aktuelle Nachrichten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Wiedersehen beim BVB? Rose hat Bundesliga-Star auf dem Schirm

Borussia Dortmund gelingt Transfer-Meilenstein – er trifft die Bayern wieder empfindlich

Borussia Dortmund: Götze-Kollege im Blick? Doch die Konkurrenz schläft nicht

——————————————-

Mittrainieren durfte der 31-Jährige weiter und gab dabei stets ein professionelles Bild ab. Dafür wurde er von Trainer und Vereinsbossen gelobt. Nun folgt die Belohnung für die harte Arbeit in schweren Zeiten.

Abgang bereits besiegelt

Roman Bürki darf mit in den Süden. Bei Bayern München gegen Borussia Dortmund sitzt er auf der Bank. Sollte Hitz vom Platz müssen, winken seinem Landsmann die ersten Einsatzminuten der Saison.

Für eine Bewerbung ist es jedoch zu spät. Der Abgang des BVB-Keepers ist bereits besiegelt, nach sieben Jahren in Dortmund wagt Bürki in den USA einen Neustart, wechselt ablösefrei zu St. Louis City.