Dortmund

Nach BVB-Bayern: Frust in der Bayern-Kabine nach Niederlage: Erst Türenknallen, dann ein lautes „Fuck off“

Javi Martinez am Boden: In der Bayern-Kabine soll es nach der Niederlage gegen Dortmund ordentlich gekracht haben.
Javi Martinez am Boden: In der Bayern-Kabine soll es nach der Niederlage gegen Dortmund ordentlich gekracht haben.
Foto: dpa

Dortmund. Bei den Bayern rumort es, und zwar heftig.

Nach einem Bericht der „Bild“ (Bezahlinhalt) entlud sich nach der 3:2-Niederlage bei Borussia Dortmund bei einigen Spielern der Frust (hier alle Highlights).

So soll Jérôme Boateng nach der hochklassigen Partie in die Kabine gestürmt sein und die Tür zu geknallt haben. Anschließend soll ein Gegenstand durch den Raum geflogen sein, der Krach war offenbar unüberhörbar.

+++ Dortmund - Bayern: Fans rasten aus, weil Sky mitten im Spiel DAS macht! „Habt ihr den Verstand verloren?“ +++

Nach BVB gegen Bayern München: In der Kabine entlädt sich der Frust

Weitere Spieler folgten Jérôme Boateng, dann entlud sich der geballte Frust: „Fuck off... immer die gleiche Scheiße!“

Wer den Spruch losgelassen haben soll, ist unklar. Doch so viel steht fest: Nachdem die Bayern weiterhin auf Rang drei rangieren und sieben Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter Borussia Dortmund haben, wird die Luft dünner.

Dabei verwundern zusätzlich einige Entscheidung im Führungsteam der Münchener.

+++ Dortmund - Bayern: Sky muss Interview mit Marco Reus unterbrechen – weil ER über den Platz läuft +++

------------------------------------

• Mehr zum Spitzenspiel:

Dortmund - Bayern: Manuel Neuer regt sich über diese entscheidende Szene auf: „Er tritt mir in den Bauch"

Dortmund - Bayern: Sky muss Interview mit Marco Reus unterbrechen – weil ER über den Platz läuft

Dortmund - Bayern: Fans rasten aus, weil Sky mitten im Spiel DAS macht! „Habt ihr den Verstand verloren?“

• Top-News des Tages:

Cathy Hummels sorgt mit ehrlichem Mini-Geständnis über Dortmund vor deutschem Clasico für Wirbel

„Alle gegen einen“ auf ProSieben: Zuschauer nach dieser Bemerkung sauer auf Collien Ulmen-Fernandes: „Eine Unverschämtheit“

-------------------------------------

Warum spielt ein erkälteter Mats Hummels?

Mats Hummels ärgerte sich nach Schlusspfiff, dass er trotz Erkältung aufgelaufen ist. Vor allem darüber, „dass ich zur Halbzeit nicht spätestens gesagt habe, es macht kein Sinn. Weil alles so ein bisschen dumpf und verschwommen im Kopf ist. Dann ist das bei einem Spiel auf so hohem Niveau schwer umzusetzen. Ich lebe normalerweise davon, dass ich schnell denke, dass war heute zweimal nicht der Fall, ganz schlimm.“

+++ Hummels bringt Kovac mit Geständnis vor laufender Kamera in Bedrängnis - Matthäus und Kahn empört +++

Deshalb habe er selbst um seine Auswechslung gebeten, berichtete der 29-Jährige. „Ich habe zwei Fehler gemacht, wie ich sie seit 2010 nicht drin hatte. Da habe ich gesagt: Es macht keinen Sinn mehr. Nicht, dass ich noch so ein Ding drin habe und wir fangen einen.“

Die Frage bleibt, warum Kovac Hummels trotzdem einsetzte. Der habe in der Halbzeit nochmal auf seine Probleme hingewiesen, bestätigte der Trainer.

„Aber unsere Ärzte haben ihm ein Medikament verabreicht, und es hieß, es sei alles okay. Ich habe ihn gefragt: 'Bist Du sicher, dass du spielen kannst?' Und er sagte ja. Sonst hätten wir ihn nicht wieder rausgeschickt.“ Mit Niklas Süle hätte Kovac eine starke Alternative auf der Bank gehabt.

Kurios übrigens: Bei Hummels' Auswechslung führten die Bayern noch mit 2:1. (dpa/mb)

 
 

EURE FAVORITEN