Dortmund

Axel Witsel zu Borussia Dortmund? Das ist der Stand der Dinge

Axel Witsel zu Borussia Dortmund - es wäre ein Top-Transfer für den BVB.
Axel Witsel zu Borussia Dortmund - es wäre ein Top-Transfer für den BVB.
Foto: imago/ZUMA Press

Dortmund. Axel Witsel zu Borussia Dortmund – bekommt der BVB seinen nächsten Mittelfeldmotor.

Nach unseren Informationen ist Borussia Dortmund an Axel Witsel interessiert. Der Belgier steht noch bis Ende 2019 beim chinesischen Club Tianjin Quanjian unter Vertrag.

Axel Witsel zu Borussia Dortmund – der nächste Sechser?

Borussia Dortmund und Axel Witsel stehen bereits in intensiven Gesprächen. Doch auch Paris Saint-Germain ist an dem 29-Jährigen interessiert.

20 Millionen Euro Ablöse soll Witsel kosten. Schon in der kommenden Woche kann es in dem Transferpoker eine Entscheidung geben.

Bei Borussia Dortmund wäre Axel Witsel neben Neuzugang Thomas Delaney sowie Julian Weigl, Nuri Sahin, Sebastian Rode und Mahmoud Dahoud ein weiterer Baustein im derzeit ohnehin schon gut besetzten zentralen Mittelfeld.

Nuri Sahin und Sebastian Rode dürfen allerdings nach unseren Informationen bei guten Angeboten gehen. Bis September ist das Transferfenster geöffnet. Ob sich bis dahin am BVB-Kader noch etwas ändern wird?

-------------------

Mehr BVB-Themen:

Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp: Diese Worte fliegen ihm jetzt um die Ohren

Wirrwarr um Christian Pulisic: BVB-Youngster darf nicht Spieler des Spiels werden, weil er zu jung (!) ist - das steckt dahinter

Bitter für Borussia Dortmund und Schalke 04: „Kicker“-Rangliste mit hartem Urteil

-------------------

Die Karriere des Axel Witsel

Axel Witsel lernte das Fußballspielen bei Standard Lüttich. Er gehört der „Goldenen Generation“ der Belgier an, die Superstars wie Kevin De Bruyne, Eden Hazard oder Romelu Lukaku hervorbrachte und bei der WM in Russland zuletzt den 3. Platz holte.

2011 wechselte Axel Witsel für 9 Millionen Euro zu Benfica Lissabon. Nach einer starken Saison in Portugal wechselte er 2012 für 40 Millionen Euro zu Zenit St. Petersburg. Im Januar vergangenen Jahres gab es den überraschenden Transfer zu Tianjin Quanjian für 20 Millionen Euro Ablöse.

Axel Witsel – seine Statistiken

  • Standard Lüttich: 194 Spiele – 45 Tore – 18 Vorlagen
  • Benfica Lissabon: 52 Spiele – 5 Tore – 6 Vorlagen
  • Zenit St. Petersburg: 180 Spiele – 22 Tore – 14 Vorlagen
  • Belgische Nationalmannschaft: 96 Spiele – 9 Tore – 8 Vorlagen

Axel Witsel – seine Erfolge

  • Standard Lüttich: 2x belgischer Meister, 1x belgischer Pokalsieger, Belgiens Fußballer des Jahres
  • Benfica Lissabon: 1x portugiesischer Superpokalsieger
  • Zenit St. Petersburg: 1x russischer Meister, 1x russischer Pokalsieger
  • Belgische Nationalmannschaft: 3. Platz bei WM 2018

Axel Witsel: „Es ist möglich, dass ich China verlasse“

Schon Ende Mai hatte Axel Witsel verkündet, dass er sich eine Rückkehr nach Europa gut vorstellen kann. Im Interview mit der belgischen Zeitung „Het Laatste Nieuws“ sagte Witsel: „Es sind manchmal Details. Hier gibt es viel Atmosphäre bei einem Spiel, in China ist es oft anders. Und der Alltag ist auch nicht immer einfach. Niemand spricht englisch – zum Glück kann mein Chauffeur es ein bisschen. In den großen Städten gibt es aber immer was zu tun. Alle Einrichtungen, die ich und meine Familie nötig haben sind vorhanden. Aber es ist ein anderes Leben, ja.“ (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen