Dortmund

Borussia Dortmund: Witsel-Schock stellt Edin Terzic jetzt vor dieses Problem

Axel Witsels schwere Verletzung stellt BVB-Coach Edin Terzic vor ein Problem.
Axel Witsels schwere Verletzung stellt BVB-Coach Edin Terzic vor ein Problem.
Foto: dpa

Dortmund. Der Schock sitzt tief bei Borussia Dortmund: Der beeindruckende Sieg bei RB Leipzig (3:1) wurde von der schweren Verletzung von Axel Witsel überschattet.

Ein Achillessehnen-Riss, so stellte sich am Sonntag heraus, erlitt der Star von Borussia Dortmund bei einer unglücklichen Bewegung. Damit fällt er für mindestens sechs Monate aus und stellt BVB-Trainer Edin Terzic vor ein Problem.

Axel Witsels Verletzung stellt BVB vor Problem

Denn: Axel Witsel ist nicht zu ersetzen. Zwar überragte der Belgier zuletzt nicht mit außergewöhnlichen Leistungen – auch ohne Top-Form war er aber eine tragende Säule des BVB-Spiels.

Routinier, Strippenzieher, Passmaschine, Beruhiger – in vielen Rollen war Axel Witsel auf dem Feld eine wichtige Figur für den BVB.

Niemand kann alle Rollen von Axel Witsel ausfüllen

Nun müssen andere in die Bresche springen. Und obwohl die Schwarzgelben im defensiven Mittelfeld gut besetzt sind, kann niemand die Rolle von Witsel ausfüllen.

Emre Can präsentierte sich in Leipzig erneut als Antreiber und Leitwolf und machte ein tolles Spiel – auf taktischer Ebene ist er jedoch ein völlig anderer Spieler als Witsel.

-----------------------------

Mehr BVB-News:

Erling Haaland ballert wieder – jetzt hat der BVB-Star diese Forderung

Borussia Dortmund: Albanien-Adler? Das steckt wirklich hinter dem Haaland-Jubel!

Borussia Dortmund: Terzic verrät irren Fan-Trick! So holt er die Südtribüne zurück zu den Spielern

-----------------------------

Cans Spiel ist deutlich defensiver ausgerichtet – mit einer Doppelsechs mit dem zuletzt auftrumphenden, aber ebenfalls eher rückwärtsgewandten Thomas Delaney würde Terzic dem BVB einer Kreativzentrale berauben.

Für den Spielaufbau und als ergänzender Partner von Thomas Delaney würde sich Jude Bellingham besser eignen. Doch auch wenn der Engländer bald von seiner Verletzung genesen ist: In die Rolle des Führungsspielers muss er aber noch hereinwachsen – und mit 17 Jahren ist er noch nicht bereit, die Fäden im Mittelfeld zu ziehen, wie Witsel es getan hat.

Bliebe Mahmoud Dahoud, der bei Edin Terzic jedoch einen äußerst schweren Stand hat. Noch keine Einsatz-Minute bekam der Nationalspieler unter dem neuen Trainer von Borussia Dortmund, stand in Leipzig sogar erstmals in dieser Saison gar nicht im Kader obwohl einsatzbereit.

+++ Witsel-Schock! Plötzlich haben viele Fans DIESE große Sorge +++

Terzic muss die Optionen, die sich ihm bieten, austesten – oder gar das System umstellen. So oder so müssen die Rollen von Axel Witsel im Team aufgeteilt werden.

Denn eine Reaktion auf die Witsel-Verletzung (>> hier mehr) in Form einer Neuverpflichtung schloss Sportdirektor Michael Zorc sofort aus.

 
 

EURE FAVORITEN