Arsenal-Fans feiern Ex-BVB-Star Aubameyang mit neuem Song - doch das Netz achtet nur auf dieses Detail

Kann sich über mangelnde Aufmerksamkeit seiner Fans nicht beschweren: Ex-BVB-Profi Pierre-Emerick Aubameyang.
Kann sich über mangelnde Aufmerksamkeit seiner Fans nicht beschweren: Ex-BVB-Profi Pierre-Emerick Aubameyang.
Foto: imago

London. Gunners-Bettwäsche, Arsenal-Poster und Düsenjet-Objekte, wohin das Auge reicht. Ein Blick auf das Video zweier Fans genügt, um zu identifizieren: Wir befinden uns im Jugendzimmer eines Arsenal-Fans.

Auf dem Bett sitzen Vater Dominik und Sohnemann Tobi, natürlich stilecht im Trikot des Londoner Premier-League-Klubs. Beide sind sie regelrecht euphorisiert vom Rekord-Transfer der Gunners: Pierre-Emerick Aubameyang.

Nicht der erste Auba-Song in London

Darum haben sie ihrem Neuzugang von Borussia Dortmund einen Song gewidmet und dafür den alten Village-People-Hit „YMCA“ umgedichtet. In der Hoffnung, dass die Gunners-Fans im Ermirates Stadium den neuen „Yo-Pierre-Gassenhauer“ demnächst von den Tribünen grölen.

Ähnlich wie beim ersten Aubameyang-Song vor einer Woche, fehlt auch diesem Song gelinde gesagt der letzte Feinschliff, wie du dem Video entnehmen kannst.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Zahnschmerzen garantiert: Arsenal-Fan schmettert Hymne für Ex-BVB-Star Aubameyang

Ex-BVB-Star Aubameyang enthüllt, warum er sich für den FC Arsenal entschieden hat

• Top-News des Tages:

Mega-Ablöse für Borussia Dortmund möglich? BVB-Bosse nennen laut Bericht Schmerzgrenze für Christian Pulisic

Borussia Dortmund: Christian Pulisic verteidigt Pierre-Emerick Aubameyang mit deutlichem Statement

-------------------------------------

„Helft mir“

Ein Detail beschäftigte zudem die Twitter-Gemeinde. So wirkt neben den beiden Laiensängern ein Darsteller im Hintergrund eher unfreiwillig ins Bild gerückt, und das nicht nur weil er statt eines roten ein gelbes Trikot trägt: Ein weißer Boxer.

Der Familienhund schaut dermaßen unbeteiligt drein, dass die Twitter-Gemeinde sich mit Mitleidsbekundungen überhäuft. Es ist tatsächlich ein Blick, der mehr sagt als tausend Worte: teilnahmslos bis leidend. So versucht eine Userin den Blick in Worte zu fassen und schreibt: „Helft mir“:

„Blizzard stiehlt die Show“

Auch Mutter Lucie, die das Video postete, muss einsehen, dass der teilnahmslose Boxer von der Performance ablenkt und schreibt: „Unser Hund Blizzard stiehlt die Show“:

Ob aus Mitleid oder Spaß, das Video ist ein voller Erfolg. Nach kürzester Zeit hat es bereits über 122.000 Klicks.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen