Dortmund

Borussia Dortmund: Andrey Yarmolenko fehlt bei Trainingsauftakt wegen Transfergesprächen – um diesen Club soll es gehen

Bei Borussia Dortmund fehlte Andrey Yarmolenko zum Trainingsauftakt.
Bei Borussia Dortmund fehlte Andrey Yarmolenko zum Trainingsauftakt.
Foto: imago/Team 2

Dortmund. Mit einem Laktattest ist Borussia Dortmund in die Vorbereitung gestartet. Dabei fehlte Andrey Yarmolenko - er führt Gespräche mit einem anderen Klub. Aber eins nach dem anderen.

Um 10.14 Uhr traf das erste Grüppchen am Hoesch-Park im Dortmunder Norden ein. Die Youngster Alexander Isak, Sergio Gomez, Jacob Bruun Larsen, Dzenis Burnic und Jadon Sancho waren die ersten Profis von Borussia Dortmund, die zum Laktattest gebeten wurden.

+++ England gegen Schweden bei WM 2018: Dieser Tweet von England-Star Maguire lässt die Fans ausrasten - doch es gibt einen Haken +++

Borussia Dortmund begrüßte Neuzugänge

Unter den Augen des neuen Cheftrainers Lucien Favre und seiner Assistenten liefen sie in sechs Intervallen Tempoläufe auf der Laufbahn und kamen dann Blut abgezapft - mit diesen Messungen erhalten die Trainer ein genaues Bild vom Fitnesszustand ihrer Profis und können das Training der kommenden Tage individuell auf den Zustand jedes Einzelnen anpassen. Damit hat auch Borussia Dortmund die Vorbereitung auf die Saison aufgenommen - als letzter Bundesligaklub.

+++ Feuerwehr-Großeinsatz in Essen: „Giftfässer“ auf dem Gelände der Universität gefunden +++

In Insgesamt vier Gruppen absolvierten die BVB-Profis bei strahlendem Sonnenschein und entsprechenden Temperaturen die Tests. Auch die Neuzugänge Abdou Diallo und Marius Wolf waren dabei, der nicht für die Weltmeisterschaft nominierte Mario Götze ebenso und auch Erik Durm und Sebastian Rode, die nach einjähriger Verletzungspause zurückkehren. Durm bewies dabei, dass er trotz langer Verletzungspause nichts von seinen herausragenden athletischen Fähigkeiten eingebüßt hat, indem er allen Mitgliedern seiner Laufgruppe davonlief.

-------------------------------------

Mehr Themen:

-------------------------------------

Yarmolenko für Transfergespräche freigestellt

Die WM-Fahrer wie Neuzugang Thomas Delaney und Marco Reus fehlten - sie sind noch im Urlaub. Julian Weigl war wegen einer Verletzung entschuldigt, Andrey Yarmolenko erschien ebenfalls nicht im Hoesch-Park. Der BVB hat ihn für ein paar Tage freigestellt, damit er Gespräche mit einem anderen Klub führen kann - der Premier-League-Klub West Ham United soll Interesse am Flügelspieler aus der Ukraine haben.

+++ Groß-Demo gegen Polizeigesetz in Düsseldorf: Tausende Demonstranten und Ultras auf der Straße – so laufen die Proteste +++

Am Montag finden beim BVB weitere leistungsdiagnostische Tests hinter verschlossenen Türen statt, bevor es am Montag erstmals auf den Platz geht: Ab 10.30 Uhr trainiert die Mannschaft öffentlich am Trainingsgelände in Dortmund-Brackel. Am 18. Juli bricht der Klub zur USA-Reise auf, die bis zum 26. Juli dauert.

 
 

EURE FAVORITEN