1. FC Köln – Borussia Dortmund: Dieses Polizei-Video entfacht großen Wirbel

Vor dem Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund kursierte ein heiß diskutiertes Video, in dem es um das neue Polizeigesetz geht.
Vor dem Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund kursierte ein heiß diskutiertes Video, in dem es um das neue Polizeigesetz geht.
Foto: imago images / Moritz Müller - YouTube / Kölsche Klüngel

Die Fanhilfen vom 1. FC Köln und Borussia Dortmund nutzen die große Bühne des Freitagabendspiels, um auf ein wichtiges Anliegen aufmerksam zu machen.

In einem Video (siehe unten) erklären die Fanhilfen aus Köln und Dortmund einige Aspekte des neuen Polizeigesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen.

Fanhilfen aus Köln und Dortmund produzieren Aufklärungs-Clip

Im vergangenen Dezember war das Gesetz in Kraft getreten. Es stattet die Polizei mit deutlich mehr Macht aus, während die Rechte der Bürgerinnen und Bürger in bestimmten Situationen massiv eingeschnitten werden.

Um dieses Thema geht es in dem animierten Clip der Fanhilfen aus Köln und Dortmund. Protagonist Henry wird auf dem Weg zum Stadion ohne jeglichen Verdachtsmoment von der Polizei kontrolliert, weil der Bereich rund um das Stadion „als gefährliches Gebiet“ gekennzeichnet sei.

Die Geschichte vom Fußballfan Henry

Vor dem Stadion wartet Henry auf seinen Kumpel Konrad. Dieser erscheint jedoch nicht, und so ruft Henry seinen Freund auf dem Handy ein. Konrad bittet Henry, umgehend aufzulegen. Denn Konrad wurde bei der Polizei als „Störer“ eingestuft und darf daher an Spieltagen keinen Kontakt zu anderen Fußballfans haben.

Und so muss Henry alleine ins Stadion. Doch damit nicht genug – nach Abpfiff geht Henry zu seiner Stammkneipe, wo sich eine Schlägerei unter Gästen ereignet. Als die Polizei eintrifft, halten die Beamten die Schlägerei wegen Henrys Trikot für eine Rauferei unter verfeindeten Fußballfans – und das, obwohl Henry nur am Rande der Schlägerei steht. Umgehend nimmt die Polizei alle Personen in Gewahrsam, wo sie nach einer richterlichen Anordnung 14 Tage verbringen müssen.

Erklärvideo PolG NRW

Fußballfans irritiert

Bei vielen Fußballfans hat der Clip einen gehörigen Wirbel entfacht. Schließlich waren einige Anhänger sich nicht bewusst, welche Auswirkungen das neue Polizeigesetz auf Stadionbesucher haben kann. So dystopisch der Clip daherkommen mag: Das neue Polizeigesetz macht das beschriebene Szenario tatsächlich möglich.

Schon im vergangenen Jahr waren Fußballfans vieler Vereine daher in NRW auf die Straße gegangen, um gegen die Gesetzesentwürfe zu demonstrieren. Zur größten Demo war es im Juli 2018 in Düsseldorf gekommen. Fast 20.000 Menschen hatten dort demonstriert, darunter auch die Fanszenen von Borussia Dortmund, 1. FC Köln, FC Schalke 04, MSV Duisburg oder Fortuna Düsseldorf.

Welche Auswirkungen das neue Polizeigesetz auf dich als Stadionbesucher haben kann, erfährst du sehr übersichtlich in diesem Infoflyer der Fanhilfe Köln.

 
 

EURE FAVORITEN