Bundesliga: Umfrage-Hammer! Schock-Ergebnis für DFL – die meisten Deutschen wollen...

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert muss zum Neustart der Bundesliga einen herben Rückschlag hinnehmen.
DFL-Geschäftsführer Christian Seifert muss zum Neustart der Bundesliga einen herben Rückschlag hinnehmen.
Foto: imago images/Poolfoto

Schock-Umfrage zum Re-Start der Bundesliga! Als schlagenden Grund für eine Wiederaufnahme des Ligabetriebs argumentiert die DFL besonders damit, den Menschen in Deutschland ein bisschen Normalität zurückgeben zu wollen.

Doch wie sich jetzt herausstellt, hat ein Großteil der Deutschen offensichtlich ganz andere Probleme als den Bundesliga-Neustart.

Bundesliga: Über die Hälfte der Deutschen sieht Neustart kritisch

Oft genug hatten die Verantwortlichen der deutschen Fußball Liga und der 36 Profi-Vereine betont, dass es bei einer Wiederaufnahme der Saison neben dem finanziellen Aspekt auch darum gehe, den Menschen etwas Ablenkung zu verschaffen.

Ein Schritt zurück zur Normalität, in der angespannten Coronazeit. Der Gedankengang liegt nahe, ist Fußball doch nach wie vor der beliebteste Sport in Deutschland.

--------
So sieht der erste Bundesligaspieltag nach der Corona-Pause aus:

  • Samstag (16. Mai), 15.30 Uhr:
    Dortmund - Schalke
    Leipzig - Freiburg
    Hoffenheim - Hertha
    Düsseldorf - Paderborn
    Augsburg - Wolfsburg
  • Samstag, 18.30 Uhr:
    Frankfurt - Gladbach
  • Sonntag (17. Mai), 15.30 Uhr:
    Köln - Mainz
  • Sonntag, 18.00 Uhr:
    Union Berlin - Bayern München
  • Montag (18. Mai), 20.30 Uhr:
    Bremen - Leverkusen

--------

Doch die Umstände der Fortsetzung ungewohnt – für viele gar widrig. Die Vereine bereiten sich abgeschottet in Quarantäne vor. Spieler, Betreuer und Trainer werden regelmäßig auf das Coronavirus getestet.

Ein großer Knackpunkt: Die Partien werden nur als Geisterspiele stattfinden. Bei vielen Fans will sich da keine Fußball-Stimmung breit machen.

Das spiegelt sich auch im „Deutschlandtrend“ des ARD-„Morgenmagazin“ wieder. In der Umfrage sprachen sich über die Hälfte der Befragten gegen eine Fortsetzung der Bundesliga aus.

Nur ein Drittel für die Fortsetzung

Insgesamt 56 Prozent kritisieren den Liga-Neustart, weniger als ein Drittel begrüßte die Wiederaufnahme des Spielbetriebs (31 Prozent).

Zwölf Prozent gaben an, sich nicht für Fußball zu interessieren, ein Prozent der Befragten enthielt sich.

----------

Weitere News im Sport:

Borussia Dortmund: Zorc bestätigt Fan-Hammer! Das passiert bei Fanversammlungen am Stadion

FC Schalke 04: David Wagner spricht auf der Pressekonferenz - doch alle interessieren sich nur für DIESES Detail

FC Bayern München: Sané-Poker - DIESES Angebot soll Manchester City überzeugen

----------

Den Plänen der DFL wird das aber keinen Abbruch tun. Am Samstag wird die Liga unter anderem mit dem Revierderby Borussia Dortmund gegen FC Schalke 04 wieder aufgenommen. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN