Veröffentlicht inFussball

Brasilien – Serbien: Neymar in den Schatten gestellt – die Fußballwelt staunt über IHN

Da staunten die Fans bei Brasilien – Serbien nicht schlecht. Ein Spieler der Selecao stellte sogar Superstar Neymar in den Schatten.

© IMAGO / LaPresse

Das sind alle Stadien der WM 2022

Die Fußball-Weltmeisterschaft findet 2022 zum ersten Mal in Katar statt. Von den acht WM-Stadien sind sechs reine Neubauten. Wir stellen dir in diesem Video alle acht Austragungsorte vor.

Mit dem letzten Spiel des ersten Spieltags ist einer der größten Turnierfavoriten in die WM gestartet. Am Donnerstagabend (24. November) spielten Brasilien und Serbien gegeneinander. Für nicht wenige Experten ist die Selecao um Superstar Neymar der heißeste Titelkandidat.

Nach schwerem Beginn zeigte Brasilien gegen Serbien in der zweiten Halbzeit dann auch, welche Klasse in dieser Mannschaft schlummert. Einer stellte dabei alles in den Schatten: Richarlison. Dem Brasilianer gelang das vielleicht jetzt schon schönste Tor des Turniers.

Brasilien – Serbien: Richarlisons Zaubertor

Ein Tor wie gemalt. ZDF-Legende Bela Rethy wusste gar nicht mehr, welche Superlative er noch aus seinem Kommentatoren-Wörterbuch hervorkramen sollte. Richarlison hatte auf spektakuläre Weise für die Vorentscheidung beim Spiel Brasilien – Serbien gesorgt.

Über die linke Seite hatte Vinicius Junior das Spiel des Rekordweltmeisters angetrieben. Sein Pass in die Mitte fand Richarlison. Dieser legte sich den Ball hoch und stand plötzlich mit dem Rücken zum Tor. Doch statt einen Mitspieler zu suchen, entschied er sich für eine Mischung aus Fallrück- und Seitfallzieher. Die richtige Entscheidung. Der Volleyschuss des 25-Jährigen landete im Tor. 2:0. Das Spiel war damit gelaufen.

Doppelpacker stellt Neymar in den Schatten

Es war bereits sein zweiter Streich an diesem Abend. Einige Minuten zuvor hatte er den Torbann bei Brasilien – Serbien bereits durchbrochen. Nach einem abgewehrten Schuss in die Mitte stand der Stürmer der Tottenham Hotspurs goldrichtig.

Mit dem Doppelpack sicherte er Brasilien den bestmöglichen Start. Immerhin wartet die Selecao bereits seit 20 Jahren auf den sechsten Titel. Angeführt von Neymar soll es in Katar endlich klappen. Am Donnerstagabend sprachen jedoch alle nur über Richarlison.

Brasilien – Serbien: Beinahe WM verpasst

Für Richarlison war es auf deswegen ein besonderer Abend, weil lange Zeit nicht feststand, ob er am Turnier teilnehmen könnte. Noch vor wenigen Wochen hatte er mit einer Wadenverletzung gefehlt. Erst im letzten Spiel vor der WM meldet er sich wieder fit.


Auch das könnte dich interessieren:


„Das ist schon verrückt. Als Kind in Brasilien träumst du davon, so ein Tor zu machen“, grinste der Mann des Abends nach Abpfiff. Besonders in der zweiten Halbzeit sei Brasilien – Serbien ein gutes Spiel gewesen – auch wegen seiner Tore.