Bayern-Sensation: Uli Hoeneß spricht von Rückzug

Uli Hoeneß spricht von Rückzug.
Uli Hoeneß spricht von Rückzug.
Foto: imago/VIADATA

Uli Hoeneß nicht mehr beim FC Bayern? Fast nicht zu glauben. Und doch: Beim „sächsischen Wirtschaftsdialog saxxess“ sprach der Bayern-Präsident von seinem Rückzug.

Hoeneß: „Ich mache diesen Job noch zwei, drei Jahre und will meinem Nachfolger eine volle Kasse übergeben. Dann können sie mit dem Geld machen, was sie wollen.“ Das berichtet die Bild.

Hoeneß ist noch bis 2019 gewählt. Einen konkreten Nachfolger konnte oder wollte Uli Hoeneß auf der Veranstaltung noch nicht benennen. Es sollte nach Aussage des Bayern-Präsidenten aber jemand sein, der auch eine menschliche Seite habe. Zudem müsste er aus dem Fußball kommen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Rammstein auf Europa-Tour: Eventim bricht zusammen – Fans wütend über Ticket-Chaos

Sinéad O'Connor verwirrt Fans mit seltsamem Twitter-Beitrag – „Ich will nie wieder Zeit mit weißen Menschen verbringen“

• Top-News des Tages:

Produkt aus „Die Höhle der Löwen“ legt Shoppingsender lahm – QVC muss Live-Sendung abbrechen

„Armes Deutschland“ bei RTL2: Hartz IV-Empfänger will nicht arbeiten – aus diesem unfassbaren Grund

-------------------------------------

Hoeneß: „Wir müssen die eierlegende Wollmilchsau suchen. Das wird schwer. Wenn ich wüsste, der oder der kann das, würde ich nächstes Jahr aufhören.“

Und noch ein Geheimnis lüftete Hoeneß. Und zwar das seines Wunschspielers: „Für Mbappé in Paris würde ich finanziell viele Grenzen sprengen. Aber der will nicht zu uns...“

Wir berichten weiter. (göt)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen