Bayern kommt locker weiter - Doch eine Katze stiehlt allen die Show

Thiago (Mitte) brachte den FC Bayern in Führung.
Thiago (Mitte) brachte den FC Bayern in Führung.
Foto: dpa
Die Bayern stehen im Viertelfinale der Champions League. Bei Besiktas holt Jupp Heynckes seinen Rekordsieg und sieht einen tierischen Flitzer.

Istanbul. Der FC Bayern München hat das Viertelfinale der Fußball-Champions-League ohne Schwierigkeiten erreicht. Der deutsche Rekordmeister bezwang im Achtelfinal-Rückspiel am Mittwoch den türkischen Topclub Besiktas Istanbul 3:1 (1:0). Das Hinspiel hatten die Münchner bereits mit 5:0 gewonnen. Im Rückspiel brachte Thiago (18. Minute) das Team von Trainer Jupp Heynckes in Führung. Es war der elfte Königsklassen-Sieg des 72-Jährigen in Folge - ein neuer Rekord.

Wagner trift zum Endstand

Gökhan Gönül erhöhte kurz nach der Pause per Eigentor (46.). Istanbuls Vagner Love gelang das zwischenzeitliche 2:1 (59.), Sandro Wagner sorgte in der Schlussphase für den Endstand (83.). Am Freitag werden die Viertelfinal-Duelle ausgelost.

Eine umhertigernde Katze hatte den Weltmeistern und Weltstars auf dem Platz kurzzeitig die Schau gestohlen. In der 50. Minute tauchte der kaffeebraune "Flitzer" auf Höhe der linken Eckfahne in der Hälfte des Gastgebers auf und machte zunächst keine Anstalten, den Rasen zu verlassen. Nach rund drei Minuten nahm der Überraschungs-Gast Reißaus, sprintete an der Bande entlang und verschwand im Innenraum des Vodafone Park (dpa/sid).

 

EURE FAVORITEN