ARD lässt Fans im DFB-Pokal-Finale staunen! Leverkusen fordert Bayern heraus – doch die Fans achten nur auf DIESES Detail

Der ARD unterliefen beim DFB-Pokal-Finale zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern München ein paar unterhaltsame Patzer.
Der ARD unterliefen beim DFB-Pokal-Finale zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern München ein paar unterhaltsame Patzer.
Foto: dpa - imago images/Beautiful Sports - Collage: DER WESTEN

Das hatte die ARD beim DFB-Pokal-Finale zwischen Bayer Leverkusen und FC Bayern wohl anders geplant.

Im Laufe der ersten Halbzeit im DFB-Pokal-Finale zwischen Leverkusen und Bayern hörten die Zuschauer in der ARD nicht nur den Kommentar von Tom Bartels, sondern auch die Anweisungen, die der Kommentator aus der Regie bekam.

ARD-Panne beim DFB-Pokal-Finale zwischen Leverkusen und Bayern

So wurde dem ARD-Kommentator während einer Spielunterbrechung mitgeteilt, er möge den Zuschauern doch bitte mitteilen, dass sie im Anschluss an das Spiel die Highlights des Pokal-Finals der Frauen zwischen Wolfsburg und Essen sehen könnten.

Weil das DFB-Pokal-Finale zwischen Leverkusen und Bayern in der ersten Halbzeit zunächst so langweilig wie befürchtet war, nahmen die TV-Zuschauer die ARD-Panne mit Kusshand. Ein Einblick in die Regieanweisungen während eines Fußballspiels war für manchen Fan offenbar spannender als das Geschehen auf dem Rasen. Und so bescherte die ARD den Fans beste Unterhaltung und Information - wenn auch ungewollt.

+++ Leverkusen - Bayern: HIER alle Highlights vom DFB-Pokal-Finale +++

„Ich gucke nur noch wegen der Regieanweisungen“

„Ich gucke das Spiel nur noch, weil mich die internen Regieanweisungen der Sportschau interessieren“, kommentierte ein Nutzer bei Twitter, und ein anderer meinte: „Der spannendste Aspekt bei Leverkusen – Bayern sind die internen Regieanweisungen, die man als Zuschauer wunderbar mithören kann.“

Wir haben einige weitere Twitter-Reaktionen gesammelt:

  • „Ob die bei der ARD wissen, dass man Tom Bartels' Souffleur schon vorher hört?“
  • „Geil! Jetzt hört man nicht nur die Rufe auf dem Feld, sondern auch die Regieanweisungen aus dem Off.“
  • „Scheinbar ist das Mikrofon von Tom Bartels etwas zu sensibel eingestellt, wenn man Nebenkommentator sowie Regieanweisungen hören kann.“
  • „Lieb Sportschau, eure Regieanweisungen sind übrigens wunderbar. Alles was Tom Bartels wiederholt, war vorher deutlich zu hören.“

--------------------

Sport-Top-News:

--------------------

Bayer Leverkusen - FC Bayern München: So lief das DFB-Pokal-Finale

Das DFB-Pokal-Finale zwischen Leverkusen und Bayern war in der ersten Halbzeit eher weniger spannend. Der große Favorit ging schon nach 15 Minuten durch einen traumhaften Freistoß von David Alaba in Führung. Neun Minuten später erhöhte Serge Gnabry nach tollem Zuspiel von Joshua Kimmich auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Robert Lewandowski (60.) auf 3:0, ehe Sven Bender (64.) für die Leverkusener auf 1:3 verkürzte. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN