Afrika Cup 2019 im Live-Ticker: Ägyptische Fans wollen Revanche

Afrika Cup 2019 im Live-Ticker: Hier gibt's alle Infos zum Turnier.
Afrika Cup 2019 im Live-Ticker: Hier gibt's alle Infos zum Turnier.
Foto: imago/Sven Simon

Wer klettert beim Afrika Cup 2019 auf den afrikanischen Fußball-Thron?

Kamerun geht beim Afrika Cup 2019 als Titelverteidiger ins Rennen. Neben den Kamerunern zählen Gastgeber Ägypten sowie Nigeria, Senegal und die Elfenbeinküste zu den Titelfavoriten.

Afrika Cup 2019 im Live-Ticker

Insgesamt sind es 24 Nationalteams, die vom 21. Juni bis 19. Juli um den Titel kämpfen.

Alle Infos zum Afrika Cup 2019 gibt’s bei uns im Live-Ticker.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Donnerstag, 16. Mai, 12.02 Uhr: Dass der Afrika-Cup in diesem Jahr in Ägypten stattfindet. ist einem kuriosen Vergabe-Theater zu verdanken. Eigentlich hätte das Turnier beim Titelverteidiger Kamerun stattfinden sollen. Der afrikanische Verband entzog den Kamerunern jedoch im vergangenen November das Austragungsrecht, weil die Infrastruktur nicht den Vorstellungen des Verbands entsprach. Marokko wurde umgehend von Experten und Medien zum Ersatzkandidat Nummer eins gemacht, doch die Marokkaner machten schnell deutlich, dass sie den Afrika-Cup nicht ausrichten wollen. Und so landete der Afrika-Cup letztendlich in Ägypten.

12.51 Uhr: Die ägyptischen Fußballfans brennen schon förmlich auf den Afrika Cup – nicht nur weil das Turnier in diesem Jahr in ihrem Heimatland stattfindet. Die ägyptischen Fans haben enormen Erfolgshunger. Beim Afrika Cup 2017 hatte ihr Nationalteam im Finale 1:2 gegen Kamerun verloren, und bei der WM 2018 war Ägypten kläglich in der Vorrunde gescheitert.

+++ Afrika Cup 2019 im Livestream und TV – hier siehst du die Spiele live am Bildschirm +++

Montag, 6. Mai, 9.29 Uhr: Einen wunderschönen guten Morgen und herzlich willkommen bei unserem Live-Ticker zum Afrika Cup 2019. Hier versorgen wir dich ab sofort mit allen Infos zur Afrika-Meisterschaft.

  • Gruppe A
    Ägypten
    Kongo
    Uganda
    Simbabwe
  • Gruppe B
    Nigeria
    Guinea
    Madagaskar
    Burundi
  • Gruppe C
    Senegal
    Algerien
    Kenia
    Tansania
  • Gruppe D
    Marokko
    Elfenbeinküste
    Südafrika
    Namibia
  • Gruppe E
    Tunesien
    Mali
    Mauretanien
    Angola
  • Gruppe F
    Kamerun
    Ghana
    Benin
    Guinea-Bissau
 
 

EURE FAVORITEN