RB Leipzig legt vor - 2:0-Heimsieg gegen Lotte

Auf dem Weg in die 3. Liga: RB Leipzig besiegte Lotte mit 2:0.
Auf dem Weg in die 3. Liga: RB Leipzig besiegte Lotte mit 2:0.
Foto: Hendrik Schmidt / dpa
Der hochambitionierte Regionalligist RB Leipzig steht vor dem Aufstieg in die 3. Liga. Leipzig gewann das Aufstiegs-Hinspiel gegen die Sportfreunde Lotte mit 2:0 (0:0). Das Rückspiel steigt am Sonntag um 14 Uhr in Lotte.

Leipzig. Nach zwei vergeblichen Anläufen steht der hochambitionierte Regionalligist RB Leipzig dicht vor dem lang ersehnten Sprung in den Profifußball. Im Hinspiel der Aufstiegsspiele zur 3. Liga gewann das Team von Trainer Alexander Zorniger und Sportdirektor Ralf Rangnick gegen die Sportfreunde Lotte 2:0 (0:0).

Für die Leipziger trafen Stefan Kutschke per Foulelfmeter (47.) und Matthias Morys (84.). Das Rückspiel gegen den Meister der Regionalliga West, bei dem Amir Shapourzadeh in der Nachspielzeit die Rote Karte sah, findet am Sonntag um 14 Uhr in Lotte statt.

Zuschauerrekord für RB Leipzig

Vor 30.104 Zuschauern in der Leipziger WM-Arena, Zuschauerrekord für die Gastgeber, war beiden Teams die Bedeutung des Spiels deutlich anzumerken. Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hatte mit der ruppigen Begegnung einige Mühe. Genauso wie die favorisierten Leipziger lange mit ihrem Gegner. Die Gäste von Trainer Maik Walpurgis stellte das millionenschwere Team vor allem in der ersten Halbzeit teilweise vor große Probleme.

Erst nach der Pause zeigten sich die Leipziger aktiver und kamen bereits nach zwei Minuten zur Führung. Kutschke verwandelte den vertretbaren Elfmeter, nachdem zuvor Carsten Kammlott gefoult worden war. Auch anschließend waren die Gastgeber feldüberlegen, folgerichtig fiel auch das 2:0.

Unterstützt wurden die Gäste in Leipzig von mehreren Hundert Anhänger anderer Ost-Vereine. Diese hatten sich in einer gemeinsamen Aktion gegen den von ihnen ungeliebten "Retortenklub" zusammengeschlossen und die Gäste angefeuert. Nach dem 0:2 wurden Knallkörper aus dem Block in die Nähe zweier Balljungen geschmissen. (sid)

Holstein Kiel - Hessen Kassel 2:0 - Kiel vor dem Sprung in die 3. Liga 

Die Aufstiegsträume von Hessen Kassel haben einen massiven Dämpfer erhalten. Der Meister der Regionalliga Südwest verlor am Mittwochabend das erste Aufstiegsspiel zur 3. Fußball-Liga bei Holstein Kiel verdient mit 0:2 (0:1). Vor 11 000 Zuschauern im Holstein-Stadion schossen Fiete Sykora in der 31. und Fabian Wetter in der 51. Minute die Tore für den klar überlegenen Tabellenersten der Nord-Staffel. Kassel benötigt nun im Rückspiel am Sonntag im heimischen Aue-Stadion einen Sieg mit drei Toren Differenz, um den Aufstieg doch noch zu schaffen. (dpa)

Elversberg - 1860 München II 3:2 - Löwen mit guten Chancen 

Abwechslungsreich ging es in Elversberg zu. Die Münchner führten durch Sebastian Maier (3.) und Necat Aygün (21.) zweimal, doch die Gastgeber konnten durch Timo Wenzel (12.) und Abedin Krasniqi (23.) jeweils schnell ausgleichen. Maurice Deville markierte in der 49. Minute den Elversberger Siegtreffer. (dpa)