Das aktuelle Wetter NRW 9°C
FC Bayern

Brenos Anwälte denken an Berufung

05.07.2012 | 14:10 Uhr
Brenos Anwälte denken an Berufung
Fußball-Profi Breno vom FC Bayern München steht vor der Abschiebung nach Brasilien.Foto: getty

München.  Die Haftstrafe von Bayern Münchens Fußball-Profi Breno könnte sich noch ändern. Seine Anwälte erwägen, in Berufung zu gehen. Ihm droht derzeit die Abschiebung nach Brasilien.

Was im Januar 2008 so vielversprechend begonnen hatte, endete am Mittwoch vorerst in der Münchner Justizvollzugsanstalt Stadelheim. Breno Vinicius Rodrigues Borges, genannt Breno , war vor viereinhalb Jahren als 18-Jähriger aus Brasilien ausgezogen, um die Fußball-Welt zu erobern - doch letztendlich scheiterte der junge Mann am hohen Druck, den großen Erwartungen und vor allem an sich selbst. Es ist eine klassische Tragödie. Breno muss nun für drei Jahre und neun Monate ins Gefängnis - wegen schwerer Brandstiftung.

Der FC Bayern München , der Breno für 12 Millionen Euro vom FC Sao Paulo verpflichtet hatte, drückte in einer ersten Stellungnahme sein Bedauern aus. Doch auch der Rekordmeister hatte es in den Jahren zuvor nicht geschafft, dass Breno mit seinem neuen Leben in Deutschland zurechtkommt, sich in dieser für ihn völlig fremden Welt zurechtfindet.

Breno - Schulabbrecher und der deutschen Sprache nicht mächtig

Er spricht bis heute die Sprache nicht, fühlt sich offenbar trotz der viel gerühmten 'Bayern-Familie' einsam und isoliert. Breno ist mit seinem Leben als Profi und Familienvater überfordert, hat private Sorgen. Er kämpft mit Depressionen, Übergewicht und einem Alkoholproblem, möglicherweise ist er sogar tablettensüchtig. Ein Gutachter attestiert eine 'eindimensionale Persönlichkeit'. Er habe nichts 'außer Familie und Fußball', sagt sein Anwalt Werner Leitner.

Glücklich ist der in Cruzeiro geborene Brasilianer, der die Schule ohne Abschluss abgebrochen hat, vor allem dann, wenn er Fußballspielen darf. Aber seine Karriere beim FC Bayern verläuft nicht gerade nach Wunsch. Er kann eigentlich nie die Hoffnungen, die der Rekordmeister in sein angebliches Ausnahme-Talent hatte, erfüllen. Nur in einigen Spielen beim 1. FC Nürnberg, zu dem Breno im Januar 2010 kurzfristig ausgeliehen worden war, deutete er an, was ihn ihm stecken könnte. Doch ein Kreuzbandriss stoppt ihn damals.

Breno warfen zahlreiche Verletzungen zurück

Es folgen mehrere verletzungsbedingte Rückschläge und Operationen. Vor der folgenschweren Nacht, in der Breno seine gemietete Luxusvilla in Grünwald in Brand steckte, erfährt er, dass er erneut am Knie operiert werden muss. Wieder war eine Chance dahin, sportlich Fuß zu fassen.

Längst steht Breno vor den Trümmern seine Karriere. Durch die Haftstrafe platzt nun auch sein geplanter Wechsel vom FC Bayern zu Lazio Rom. Was nach seiner verbüßten Strafe passieren wird, ist derzeit nicht abzusehen. Möglicherweise, so die Vorsitzende Richterin Rosi Datzmann, könnte Breno nach zweieinhalb Jahren in seine Heimat Brasilien abgeschoben werden.

Für den ehemaligen Münchner Stürmer-Star Giovane Elber, der Breno einst den Bayern empfohlen hatte, steht aber schon jetzt fest: 'Seine Karriere ist vorbei. Das ist eine Katastrophe.' Breno sei 'kein schlechter Junge. Das Gefängnis wird ihm nicht helfen. Der Junge ist krank, er hat Probleme. Er braucht Hilfe.' Die Bayern haben schon einmal angekündigt, Breno weiterhin unterstützen zu wollen. Präsident Uli Hoeneß ist bekannt dafür, ehemalige Spieler oder Angestellte des Vereins nicht fallen zu lassen.

Brenos Verteidiger erwägen, in Berufung zu gehen

Die Verteidigung prüft indes, gegen das Urteil des Landgerichts München I Berufung einzulegen. 'Es ist eine schwere Stunde für Breno, er ist sehr gefasst', sagte Brenos Verteidiger Werner Leitner, der sich offenbar keine Sorgen um seinen Mandanten macht: 'Ich denke, er ist stabil und wird die ersten schweren Tage überstehen. Das Leben geht weiter, in jeder Krise steckt eine Chance.'

Ob Breno das auch so sieht, bleibt abzuwarten. Vor Gericht äußerte er sich nur einmal - und das kurz vor der Urteilsverkündung am Mittwoch, als er sich 'für diese Nacht' entschuldigte, vor allem bei seiner Familie und Kindern, 'für die ich kein gutes Vorbild war. Ich bin ein Mensch, der an Gott glaubt, und ich danke ihm, dass er meine Familie geschützt hat.' (sid)


Kommentare
08.07.2012
13:56
Brenos Anwälte denken an Berufung
von marwang | #7

wegen der dummen anfeindungen gegen bayern, frage ich mich wo war hannover bei enke ??? genau so machtlos

06.07.2012
12:35
Brenos Anwälte denken an Berufung
von Frankfurter | #6

Herr Borges hat eine schwere Straftat begangen. und wenn der Verteidiger behauptet er sei krank und die Gefängnisstrafe nutze nichts, dann braucht man ja auch keine Mörder und Vergewaltiger einsperren. Bei denen nutzt eine Haftstrafe dann ja auch nichts.
Aber Haftstrafen dienen auch dem Schutz der Bevölkerung und sollen abschrecken..
In Deutschland gibt es Millionen von Alkohol- und Medikamentenabhängige bzw. Drogensüchtige. Wenn die jetzt straflos Häuser abbrennen und andere schwere Straftaten begehen dürften sehe es schlecht aus in Deutschland.

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #6-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

06.07.2012
08:31
Brenos Anwälte denken an Berufung
von darkblu2006 | #5

Hätte mich auch schwer gewundert ,wenn hier nicht wieder einige den Bayern die Schuld geben .Man muß als gut bezahlter Spieler auch den Willen haben sich in einem neuen Land und in einem neuen Verein zu intergrieren .Wenn ich nach 4 Jahren noch kein Deutsch spreche dann läuft beim Spieler was falsch .Alles kann der Verein auch nicht richten und die Bayern haben schon vielen Spielern geholfen ,den es schlecht geht (Müller , Wegmann ).Und wie soll der Verein helfen, wenn der Angeklagte erstmal munter lügt und nicht sofort die Wahrheit sagt ?

4 Antworten
Messlatte
von Erbeck1 | #5-1

Sie haben ja aus Ihrer Argumentationssicht völlig recht und so wäre auch der normale Weg , den ich von jedem erwachsenen Menschen erwarte . Schuld bei Bayern will ich so nicht sagen : Man ist aber gerade von den Bayern einiges im Sinne einer hohen Messlatte gewohnt und das war hier bei mir die Sicht der Dinge . Bayern hat sich nun mal eingeschaltet (Fakt) und dann muss ich mich auch am Ergebnis messen lassen .

Grundsätzlich tut der FC B. viel für seine Angestellten und das gilt auch für die Wurstfabrik der Familie Hoeneß - steht alles ausser Frage !

...
von darkblu2006 | #5-2

Außerdem ist das auch der erste mir bekannte Fall den die Bayern in diese Richtung hatten .Und viel machen kann man ja auch nicht mehr wenn Breno das Haus angezündet hat .Ich hoffe für Brenno das die Berufung eine Reduzierung der Strafe bringt ,den ich habe auch den leisen Verdacht das seine Bekanntheit ihm in diesem Fall nicht nützlich ,sondern eher schädlich war .

Brenos Anwälte denken an Berufung
von Oemes | #5-3

Jeder Arbeitgeber hat eine Fürsorgepflicht,die Bayern die für sich in Anspruch nehmen ach so Sozial zu sein,merken nicht das Ihr Spieler Alkohol getrunken hat,wem wollen die das den erzählen.

Brenos Anwälte denken an Berufung
von marwang | #5-4

und wo war hannover bei enke?????? überlegt bevor ihr hier so einen blödsinn schreibt

06.07.2012
07:45
"Fall"
von Erbeck1 | #4

Ich bin nach wie vor der Meinung , dass auch der FC B. hier kein gutes Bild aufgezeigt hat - man ist sonst besseres gewöhnt .
Auch die Strategie der Verteifdigung (Bayern war da involviert) hat nicht hingehauen und nun denkt man also in Richtung Berufung um .
Breno ist eine menschliche Tragödie und diese Dinge gibt es imer wieder und haben ja nichts mit Fussball zu tun .

06.07.2012
00:20
Brenos Anwälte denken an Berufung
von trickflyer | #3

3.9 für den brandmeister sind zu wenig.

05.07.2012
23:58
Brenos Anwälte denken an Berufung
von Oemes | #2

Ich frage mich nur,wie kann das passieren,da ja der Pate von Bayern München sich ja immer so treusorgend um seine Spieler kümmert,wieso hat der Verein nichts bemerkt das der Spieler trank.Fragen über Fragen.

05.07.2012
23:09
Brenos Anwälte denken an Berufung
von HeinBloed5259 | #1

Als "Neuling" ausgerechnet zum FCB zu gehen, um seine Karriere zu pushen und sich dann noch auf die "Bayern-Familie" zu verlassen -...daran sind schon ganz andere gescheitert!

Aus dem Ressort
3:2 in Frankfurt: Hannover macht Riesenschritt
Fußball
Hannover 96 hat den nächsten großen Schritt Richtung Klassenerhalt geschafft. Fünf Tage nach dem befreienden Sieg gegen den Hamburger SV legte die Mannschaft von Tayfun Korkut ein 3:2 (3:1) bei Eintracht Frankfurt nach.
13 Wochen Sommerpause - Schalke diskutiert über Vorbereitung
Splitter
Wegen der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien dauert die Sommerpause in diesem Jahr 13 Wochen. Schalke-Manager Horst Heldt und Trainer Jens Keller diskutieren noch, wie sie die Zeit nutzen sollen. Fest steht lediglich, dass die Schalker diesmal nur ein Trainingslager absolvieren.
Hannover 96 gelingt Riesenschritt - 3:2 in Frankfurt
Bundesliga
Für Hannover 96 ist der Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga nur noch eine Formsache: Hannover legte fünf Tage nach dem Sieg gegen den Hamburger SV ein 3:2 (3:1) bei Eintracht Frankfurt nach. Andreasen, Stindl und Ya Konan trafen für Hannover, Lanig und Meier für Frankfurt.
Gegen Mainz 05 enden für den BVB die englischen Wochen
BVB
Die letzte englische Woche der Saison steht für Borussia Dortmund an: Zuvor muss der BVB noch am Samstag das Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 meistern. Trainer Jürgen Klopp ist froh, dass durch das Pokal-Endspiel in Berlin, der Fokus in den kommenden Wochen erhalten bleibt.
Klopp will WM-Tür für Gündogan nicht endgültig schließen
Gündogan
Für Borussia Dortmund wird Ilkay Gündogan in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten. Jürgen Klopp will jedoch nicht gänzlich ausschließen, dass es für den BVB-Star, der am Dienstag seinen Vertrag bis 2016 verlängerte, doch noch für den WM-Zug reichen könnte. Geduld ist gefragt.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
BVB fertigt Bayern 3:0 ab
Bildgalerie
BVB
Gladbach holt Last-Minute-Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Schalke besiegt Frankfurt
Bildgalerie
Schalke
Gladbach jubelt in Nürnberg
Bildgalerie
Gladbach