Dopingsperre gegen Javornik vom CAS bestätigt

Der internationale Sportgerichtshof CAS hat die von der IAAF ausgesprochene Dopingsperre gegen die slowenische Langstreckenläuferin Helena Javornik bestätigt.

Der internationale Sportgerichtshof CAS hat die zweijährige Dopingsperre des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF für die slowenische Langstreckenläuferin Helena Javornik bestätigt. Das berichteten slowenische Medien am Freitag. Die 42-Jährige ist damit wegen Epo-Dopings vom 11. Juni an für zwei Jahre gesperrt.

Damit lehnte das Gericht in Lausanne den Antrag des slowenischen Verbandes ab, der die im Doping-Kontrolllabor im österreichischen Seibersdorf positiv geteste Probe der Läuferin nicht anerkannte und Javornik freigesprochen hatte.

Bereits zuvor hatte die IAAF Javornik im Juni gesperrt, nachdem die Probe nach ihrem Rennen in Wien am 9. März positiv ausgefallen war. Ex-Cross-Europameisterin Javornik, die bereits 2006 mit Epo erwischt, aber wegen eines Formfehlers nicht gesperrt worden war, gewann den dortigen Halbmarathon in 1:11:54 Stunden.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen