Die WM in Südafrika: „Der Cup der Hoffnung“

Foto: imago sportfotodienst

Essen. Vier Wochen lang werden Armut, Kriminalität und Rassenkriege in Südafrika durch Tore, Zweikämpfe auf dem Rasen und trötende Vuvuzelas auf der Tribüne verdrängt – doch was eigentlich kommt nach der Fußball-Weltmeisterschaft, nach dem Finale am 11. Juli? Die Arte-Dokumentation „Cup der Hoffnung“ am 1. Juni.

Sportliche Helden aus 32 Nationen werden ab dem 11. Juni gegen den Ball treten, über 20 Milliarden Menschen schauen weltweit dabei zu: Die Fußball-WM ist ein gewaltiges Sport- und Medienereignis.

Diese WM ist noch mehr – sie ist die große Hoffnung des Gastgebers Südafrika, die Infrastruktur und die Wirtschaft nachhaltig zu stärken, die Arbeitslosigkeit zu mindern und die Konjunktur in Schwung zu bringen. Die Wünsche, die Träume, die Sehnsüchte der Menschen zeigt die 45-minütige Dokumentation „Der Cup der Hoffnung“ (Arte, 1. Juni, 20.15 Uhr) von Martina Bosse.

Direkter Weg in die Arbeitslosigkeit

Trotz aller Vorfreude ist die Stimmung getrübt: Der mächtige Weltfußballverband Fifa unter dem Kommando des Präsidenten Sepp Blatter, der sich stets für den afrikanischen Fußball einsetzte und dafür Stimmen zur Wiederwahl bekam, hat das Land für einen Sommer „übernommen“. Der Schweizer ließ neue Stadien und Zonen um die Spielstätten sowie Fanparks voller Sponsoren errichten. Die Einheimischen, von denen viele in Armut leben, wurden nicht danach gefragt, ob sie etwa ihren Marktplatz für das Fifa-Fanfest räumen wollen...Für viele der direkte Weg in die Arbeitslosigkeit.

Vier Wochen lang werden Armut, Kriminalität und Rassenkriege durch Tore, Zweikämpfe auf dem Rasen und trötende Vuvuzelas auf der Tribüne verdrängt – doch was eigentlich kommt nach der WM, nach dem Finale am 11. Juli? Dass das Sportspektakel 16 Jahre nach dem Ende der Apartheid dieses Land vereint, in dem die Polizei täglich 50 Morde registriert, ist unwahrscheinlich.

Eine beeindruckende Dokumentation über ein Land, das trotz aller Fußballeuphorie weiter im Abseits stehen wird.

 
 

EURE FAVORITEN