Deutschlands Achter holt EM-Gold

Posen..  Der Deutschland-Achter hat bei den Europameisterschaften im polnischen Posen auf beeindruckende Art Gold gewonnen. Beim dritten EM-Sieg in Serie hat sich das Flaggschiff auf dem Maltasee auch für die WM-Niederlage 2014 gegen Großbritannien revanchiert.

„In den letzten beiden Jahren sind wir auch Europameister geworden und hatten dann jeweils bei der WM das Nachsehen. Das wollen wir dieses Jahr ändern“, sagte Achter-Schlagmann Hannes Ocik aus Schwerin im Hinblick auf die Weltmeisterschaften im französischen Aiguebelette (30. August bis 6. September).

Zwei weitere Goldmedaillen

Insgesamt feierte die Flotte des Deutschen Ruderverbandes drei Titelgewinne. Auf dem Maltasee triumphierten auch der Männer-Doppelzweier und der Frauen-Doppelvierer. Marcel Hacker (Magdeburg) und Stephan Krüger (Rostock) fuhren im Doppelzweier einen souveränen Start-Ziel-Sieg vor Frankreich und der Ukraine heraus. „Das war ein Rennen nach Maß. Wir haben es von vorne dominiert“, sagte Hacker. Jahrelang war der 38-Jährige im Skiff unterwegs, nun harmoniert er mit Krüger blendend.

EURE FAVORITEN