Veröffentlicht inSport

Aufstieg rückt in greifbare Nähe

Oberhausen. Musste sich die 2. Mannschaft der Spvgg. Sterkrade-Nord im Hinspiel gegen BC Phönix Hövelhof noch mit der Punkteteilung begnügen, so konnten die Oberhausener man am letzten Januartag gleich zwei Zähler aus gegnerischer Halle entführen.

Dank des knappen 5:3-Erfolges hält Sterkrade die Verfolger weiter auf Distanz und bleibt Spitzenreiter der Oberliga Nord. Grundstein für den Erfolg bildeten das Damendoppel (Linda Hartjes/Jessica Röthel) und das 1. Herrendoppel (Mirco Janßen/Sebastian Staats). Beide siegten in zwei Sätzen und erspielten somit die 2:0 Führung. Im 2. Herrendoppel (Steffen Becker/Johannes Schiebener) zogen die Gäste den Kürzeren, so dass der Hövelhof auf 2:1 verkürzen konnte.

Linda Hartjes gelang im anschließenden Dameneinzel die Revanche für das verlorene Hinspiel. Die folgenden Herreneinzel verdienen die Bezeichnung „Nerven-Krimi“. Alle drei Spiele wurden erst im dritten Satz entschieden und verlangten den Zuschauern einiges an Nervenstärke ab. Mirco Janßen konnte im 2. Herreneinzel als Sieger von Platz gehen und den wichtigen vierten Punkt erspielen. Parallel dazu verlor Steffen Becker im 1. Herreneinzel denkbar knapp mit 21:14, 20:22, 21:23. Johannes Schiebener bewies im 3. Herreneinzel wahre Nervenstärke. Nach verlorenem ersten Durchgang kämpfte er sich zurück ins Spiel und bezwang seinen Gegner mit 12:21, 21:16, 21:17. Der Auswärtssieg war damit perfekt, und das Mixed Jessica Röthel/Sebastian Staats konnte frei aufspielen. Beide erwischten jedoch einen schwarzen Tag und konnten die gute Leistung der letzten Spiele nicht wiederholen. So musste man sich in zwei Sätzen geschlagen geben.

Seit 38 Spielen ist „die Zweite“ nun ungeschlagen. Mit Linda Hartjes, Jessica Röthel, Mirco Janßen und Sebastian Staats sind gleich vier Spieler/innen aus der „Ursprungs-Mannschaft“ verblieben.

Die 6. Mannschaft war ebenfalls erfolgreich und sicherte sich im Lokalderby der Kreisliga einen 5:3-Erfolg gegen DJK Adler Oberhausen 2.

Text: Sebastian Staats, Teaserbild: Spvgg. Sterkrade-Nord