Alle Topgesetzten stehen im Finale

Bielefeld. Bei den 58. Deutschen Einzelmeisterschaften im Badminton (04.-07.02.2010) stehen alle topgesetzten Spieler/innen bzw. Paarungen im Endspiel.

Gleichzeitig haben in vier der fünf Disziplinen die Vorjahressieger das Endspiel erreicht. Im Mixed war dies von vorneherein nicht möglich, da die Titelverteidiger nicht erneut gemeinsam antraten.

Die 27 Jahre alte Weltranglistenelfte Juliane Schenk (SG EBT Berlin/Nr. 1) gewann in der Vorschlussrunde des Dameneinzel-Wettbewerbs mit 21:13, 21:12 gegen Jugend-Nationalspielerin Fabienne Deprez (FC Langenfeld/Nr. 3/4), die einen Tag nach Beendigung der Titelkämpfe 18 Jahre alt wird. Die U19-Vizeeuropameisterin im Mixed von 2009 sicherte sich damit erstmals eine DM-Medaille im Bereich O19. Die zweite Halbfinalpartie entschied Karin Schnaase (SC Union Lüdinghausen/Nr. 2) durch einen 21:16, 21:11-Erfolg über die letztjährige Finalistin Janet Köhler (TSV Trittau/Nr. 5/8) für sich. Während die zweimalige EM-Dritte Juliane Schenk am Sonntag ihren zweiten Titelgewinn auf nationaler Ebene in ihrer Spezialdisziplin verbuchen könnte, steht Karin Schnaase erstmals bei den Deutschen Meisterschaften der Aktiven im Endspiel.

Ebenso wie Juliane Schenk und Karin Schnaase zog auch Marc Zwiebler (1. BC Beuel/Nr. 1) ohne einen Satzverlust im Verlauf des Turniers ins Endspiel ein. In der Runde der besten vier Herren bezwang der 25-Jährige Marcel Reuter (1. BC Bischmisheim/Nr. 3/4) mit 21:12, 21:11. Marcel Reuter holte damit wie 2009 Bronze. Gegner des dreimaligen Titelträgers ist im Finale am Sonntag Dieter Domke (1. BC Bischmisheim/Nr. 2). Der Vizeeuropameister der Jugend von 2005 ließ dem amtierenden Deutschen U19-Meister Nikolaj Persson (TSV Trittau/Nr. 9/16) beim 21:13, 21:14 keine Chance und erreichte dadurch erstmals ein DM-Finale. Nikolaj Persson hatte in der Runde zuvor in einem engen Match den siebenmaligen nationalen Titelträger Björn Joppien (FC Langenfeld/Nr. 3/4) ausgeschaltet (21:14, 14:21, 24:22). Der heute 29-Jährige stand 2009 als erster Spieler in der Historie der Deutschen Meisterschaften zum zehnten Mal in Folge in einem DM-Endspiel.

Im Damendoppel treffen die Titelverteidigerinnen Sandra Marinello/Birgit Overzier (1. BC Düren/1. BC Beuel/Nr. 1) auf Nicol Bittner und Karen Neumann (PTSV Rosenheim/VfL 93 Hamburg/Nr. 3/4). Das deutsche Spitzenduo gewann seine Halbfinalpartie mit 21:13, 21:19 gegen Janet Köhler und Katja Michalowsky (TSV Trittau/SV Unkel/Nr. 5/8). Die 34 bzw. 38 Jahre alten vielfachen Nationalspielerinnen Nicol Bittner und Karen Neumann setzten sich in der Vorschlussrunde mit 21:17, 21:16 gegen Isabel Herttrich/Inken Wienefeld (TSV Lauf/VfL 93 Hamburg/Nr. 5/8) durch, die Achtelfinalistinnen der Jugend-WM 2009. Nicol Bittner und Karen Neumann waren im Vorjahr Dritte bei den Deutschen Meisterschaften geworden.

Im Herrendoppel kommt es zur Neuauflage des Vorjahresfinals: Michael Fuchs/Ingo Kindervater (1. BC Bischmisheim/1. BC Beuel/Nr. 1) spielen gegen die Titelverteidiger Kristof Hopp/Johannes Schöttler (beide 1. BC Bischmisheim/Nr. 2/TV) um DM-Gold. Während die amtierenden Vizemeister Maurice Niesner/Till Zander (BV Gifhorn/VfL 93 Hamburg/Nr. 3/4) in zwei Sätzen ausschalteten (21:17, 21:15), mussten Kristof Hopp und Johannes Schöttler in die „Verlängerung“ gehen (10:21, 21:13, 21:11), um den erneuten Einzug ins Endspiel perfekt zu machen: Peter Käsbauer und Oliver Roth (beide PTSV Rosenheim/Nr. 3/4), die Europäischen Hochschulmeister des vergangenen Jahres im Herrendoppel, lieferten sich im letzten Match des Tages eine spannende Begegnung mit den letztjährigen Goldmedaillengewinnern.

Im Mixed stehen sich ebenfalls die Topgesetzten, Ingo Kindervater/Birgit Overzier (beide 1. BC Beuel/Nr. 1), und das an Position zwei notierte Duo, Johannes Schöttler/Sandra Marinello (1. BC Bischmisheim/1. BC Düren/Nr. 2), im Endspiel gegenüber. Birgit Overzier gewann 2009 bei den nationalen Titelkämpfen die Silbermedaille – damals gemeinsam mit ihrem jetzigen Finalgegner Johannes Schöttler. Die Titelverteidiger, Michael Fuchs (1. BC Bischmisheim) und Annekatrin Lillie (BW Wittorf), traten nicht wieder gemeinsam an. Michael Fuchs nimmt aber auch 2010 eine Medaille mit nach Hause: Der 27-Jährige erreichte mit seiner Partnerin Nicol Bittner (PTSV Rosenheim) als Nummer drei der Setzliste das Halbfinale und gewann damit Bronze. Annekatrin Lillie schied an der Seite von Maurice Niesner (BV Gifhorn) in der Runde der besten acht Paarungen aus.

Text: Dr. Claudia Pauli (Pressesprecherin Deutscher Badminton-Verband), Teaserbild (Juliane Schenk): Robert Georg, www.bad-pics.de

 

EURE FAVORITEN