Große Enttäuschung bei Sky! Quoten nach Traumstart abgesackt – jetzt ist klar, dass ...

Foto: imago images/Sven Simon

Mit dem Corona-Lockdown geriet Sky in große Schwierigkeiten. Umso stärker lief es für den Pay-TV-Anbieter nach dem Bundesliga-Restart. Sky feierte Traum-Quoten und Allzeitrekorde.

Doch der Effekt scheint schnell verpufft.

Nach über zwei Monaten Pause hatte Sky den Fußballfans und auch sich selbst ein Geschenk gemacht. Die Entscheidung, die Samstags-Konferenz an den ersten beiden Spieltagen nach dem Restart im Free-TV zu übertragen, stellte sich als goldrichtig heraus.

Sky: Traumqoten nach Restart rutschen ab

Sky feierte Traum-Quoten. Zur ersten Bundesliga-Samstagskonferenz nach dem Restart schalteten sagenhafte 3,7 Millionen Zuschauer ein und bescherten Sky einen Allzeit-Rekord. Eine Woche später schauten erneut 3,08 Millionen Fans die Samstags-Konferenz (>> hier die Quoten im Detail).

Umso größer dürfte beim Pay-TV-Anbieter aus Unterföhring nun die Ernüchterung sein. Der dritte Bundesliga-Samstag war der erste, bei dem die Konferenz nicht mehr frei empfangbar gezeigt wurde – und prompt rutschten die Quoten wieder aufs Normalmaß ab.

----------------------

Mehr Sport-News:

FC Bayern München: Flick schafft Historisches – und bringt die Fans DAMIT zum Staunen

Michael Schumacher: Sein Freund Felipe Massa verrät: „Ich weiß, wie es ihm geht“

----------------------

1,11 Millionen Fußball-Interessierte schauten am Samstag die Konferenz und die Einzelspiele. Ähnliche Werte erzielte Sky auch vor dem Corona-Lockdown.

Der langfristige Effekt durch mehr Abo-Kunden oder verkaufte „Spieltags-Tickets“ blieb aus.

>> Droht den Bayern DAS, wenn sie Meister werden?

Sky bei Bundesliga-Rechtevergabe stark unter Druck

In den kommenden Wochen wird es für Sky Ernst. Anfang Juni vergibt die DFL die Bundesliga-Rechte für die Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25 neu.

Zu den etablierten Kandidaten auf Rechte-Pakete, Sky und DAZN, dürften dieses Mal weitere Big Player kommen. Amazon zeigt schon jetzt durch einen Blitz-Deal einige Spiele live, dürfte nun auf weitere Rechte-Pakete schielen.

-----------------------------

Die Live-Rechtepakete der Bundesliga:

  • Paket A: Samstags-Konferenz um 15.30 Uhr
  • Paket B: Samstags-Einzelspiele um 15.30 Uhr, Relegations-Spiele
  • Paket C: Topspiel am Samstagabend 18.30 Uhr, Supercup
  • Paket D: Freitagsspiel um 20.30 Uhr, Sonntagsspiele um 15.30, 17.30 und 19.30 Uhr
  • Paket E (frei empfangbar): Freitagsspiele am 1., 17. und 18. Spieltag, Relegation, Supercup

-----------------------------

Dazu könnten auch Online-Riesen wie Facebook, Google und die Telekom mitmischen.

Sky steht nach dem kompletten Verlust der Champions-League-Rechte an Amazon und DAZN stark unter Druck. Geht auch die Bundesliga verloren, büßt der Pay-TV-Anbieter seinen mit Abstand größten Kundenmagnet ein.

DFL einigt sich mit DAZN

Lange war noch unklar, ob die restlichen Spiele am Freitagabend oder auch am Montagabend bei DAZN läuft. Doch der Streamingdienst hat sich mit der DFL geeinigt und zeigt die restlichen Partien. Das nächste Match steht am Montagabend zwischen dem 1. FC Köln und RB Leipzig an.

-----------------------------

Der 30. Spieltag der Bundesliga

  • SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach, Freitag 20.30 Uhr
  • RB Leipzig - SC Paderborn
  • Bayer Leverkusen - FC Bayern München
  • Eintracht Frankfurt - 1. FSV Mainz 05
  • Fortuna Düsseldorf - TSG Hoffenheim, alle Samstag 15.30 Uhr
  • Borussia Dortmund - Hertha BSC, Samstag 18.30 Uhr
  • Werder Bremen - VfL Wolfsburg, Sonntag 13.30 Uhr
  • Union Berlin - FC Schalke, Sonntag 15.30 Uhr
  • FC Augsburg - 1. FC Köln, Sonntag 18 Uhr

-----------------------------

Schalker McKennie mit Trauerflor-Botschaft - jetzt droht ihm Ärger

Der Schalker Weston McKennie trug am Samstag einen Trauerflor mit der Aufschrift "Justice for George". Damit sendete er einen Botschaft gegen Rassismus, doch jetzt droht ihm sogar Ärger. Hier erfährst du mehr dazu!

 
 

EURE FAVORITEN