FC Bayern: Lisa Müller pöbelt gegen Trainer Kovac – und geht jetzt einen drastischen Schritt

Lisa Müller zog nach ihrer Kritik an Niko Kovac auf Instagram nun Konsequenzen.
Lisa Müller zog nach ihrer Kritik an Niko Kovac auf Instagram nun Konsequenzen.
Foto: Imago

München. „Mehr als 70 min bis der mal nen Geistesblitz hat“ - mit diesen Worten sorgte Lisa Müller, Ehefrau von FC Bayern München-Star Thomas Müller, am Samstagabend für Aufregung.

Die Story auf Instagram, die Lisa Müller im Stadion bei der Einwechselung ihres Mannes postete, war ein deutlicher Seitenhieb gegen den Coach des FC Bayern München Niko Kovac.

Nach Kritik an FC Bayern-Coach Niko Kovac – Lisa Müller zieht bei Instagram drastische Konsequenzen

Rund 50 Minuten nach Spielende löschte sie die Instagram-Story. Doch dabei blieb es nicht. Lisa Müller zog noch drastischere Konsequenzen. Auf Instagram löschte sie alle Fotos mit ihrem Mann Thomas und folgt ihm auch nicht mehr. Auch die Kommentarfunktion hat sie inzwischen ausgeschaltet.

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

„Wenn die Bayern gehen wollen, sollen sie gehen!“ Bundesliga-Manager kritisieren Super-League-Pläne – einer hat einen verrückten Vorschlag

Borussia Mönchengladbach - Fortuna Düsseldorf im Live-Ticker: Wer jubelt im Niederrhein-Derby?

VfL Wolfsburg: Polizei erklärte BVB-Partie zum „Risikospiel“ – Fans zeigen, wie fragwürdig diese Einstufung war

-------------------------------------

Thomas Müller: „Sie liebt mich halt“

Ihr Mann Thomas Müller reagierte nach dem Spiel bei Sky cool: „Es war aus der Emotion heraus. Ich finde es im Nachhinein nicht unbedingt super. Sie liebt mich halt."

Ob es im Hause Müller nach dem Spiel doch etwas weniger gelassen zuging - zumindest die heutige Reaktion von Lisa Müller auf Instagram lässt darauf schließen.

„Es gibt keinen Klärungsbedarf. Das hat Thomas ja nicht geschrieben“, sagte FC Bayern Coach Niko Kovac nach dem Spiel bei Sky.

Lisa Müller gilt eigentlich als eine Spielerfrau, die öffentliche Auftritte weitestgehend meidet. Offenbar sind dem Pferde-Fan hier die Gäule durchgegangen.

Wie Bayern München jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gab, habe sich Lisa Müller direkt nach dem Spiel bei Niko Kovac entschuldigt. Dieser habe die Entschuldigung auch angenommen.

Lisa Müller bekommt Gegenwind

Beim Sport1-Doppelpass gab es Kritik an Lisa Müller. Ex-Schalker Halil Altintop sagte: „Die Aktion ist respektlos. Da ist jemand (gemeint ist Niko Kovac), der sich Tag und Nacht für den Verein zerreißt. Man schadet dadurch dem ganzen Verein. Man bringt Unruhe rein.“

Auch Experte Marcel Reif gab zu Bedenken: „Der Grund, warum das Foto überhaupt online gestellt wurde, kommt nicht von ungefähr. Meine Frau käme nicht auf so eine Idee, wenn wir nicht vorher miteinander geredet hätten.“ (ms)

 
 

EURE FAVORITEN