Anzeige

Wegen Erdogan: Notstand bei der Polizei – jetzt steht dieses Bundesliga-Spiel auf der Kippe

Angela Merkel begrüßte Recep Tayyip Erdogan 2017 zum G20-Gipfel in Hamburg.
Foto: dpa
  • Ende September reist Recep Tayyip Erdogan nach Berlin
  • Sein Staatsbesuch könnte Folgen für die Bundesliga haben
  • Der Personalrat der Polizei fordert den Notstand auszurufen
Anzeige

Berlin. Der Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan am 28. und 29. September bringt die Berliner Polizei offenbar an ihre Grenzen. Wie „Der Tagesspiegel“ berichtet, habe der Gesamtpersonalrat der Polizei den Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD) darum gebeten, den polizeilichen Notstand auszurufen.

Das könnte auch Folgen für das Bundesligaspiel zwischen Hertha BSC und dem FC Bayern München haben.

Erdogan-Besuch: Polizei erwartet viele Fronten

Grund für die Sorge der Polizei sind zum einen die zahlreichen angemeldeten Demos für Menschenrechte und die Lage der Kurden in der Türkei.

Zum anderen fürchten die Beamten die Aufeinandertreffen zwischen Erdogan-Befürwortern und türkischen Rechtsextremisten mit der linksextremen Szene, die auf der Seite der in Deutschland verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK stehen.

Das allein birgt so viel Konfliktpotenzial, dass die Berliner Polizei ihre ohnehin knappen Ressourcen ungern für ein Bundesligaspiel aufteilen würde.

Anzeige

------------------------------------

• Mehr Themen:

Präsident Erdogan will Ditib-Moschee in Köln besuchen

Borussia Dortmund: Warum Julian Weigl PSG-Trainer Tuchel im Sommer abblitzen ließ

• Top-News des Tages:

FC Schalke 04: Ultras GE fallen mit außergewöhnlicher Aktion auf

Nächster UEFA-Hammer: Champions League-Finale bald nicht mehr in Europa?

-------------------------------------

Polizei fordert Verlegung des Hertha-Spiels gegen Bayern

Ungünstigerweise ist das Spiel der Hertha gegen den FC Bayern München für Freitagabend, 28. September, dem Ankunftstag des türkischen Präsidenten angesetzt.

Daher fordert der Personalrat laut „Tagesspiegel“-Informationen, das Spiel zu verlegen. Zuletzt wurde das Zweitliga-Spiel zwischen Dynamo Dresden und dem Hamburger SV wegen der Demonstrationen in Chemnitz abgesagt.

Kommt Erdogan nach NRW?

Seinen Aufenthalt in Deutschland will Erdogan offenbar ausweiten. Heute wurde bekannt, dass der türkische Präsident während seines Deutschland-Aufenthalts auch nach Nordrhein-Westfalen reisen möchte.

Sein Ziel: Ein Besuch der Ditib-Moschee in Köln, allerdings nur in enger Abstimmung mit der deutschen Politik. Mehr dazu ließt du hier >>>

Anzeige
Fr, 10.08.2018, 10.49 Uhr