Gladbach – Bayern München im Live-Ticker: Der Meister drückt – und muss früh wechseln

Es ist der Kracher des 14. Bundesliga-Spieltags: Der Tabellenführer aus Mönchengladbach ampfängt am Samstagnachmittag den Rekordmeister aus München.
Es ist der Kracher des 14. Bundesliga-Spieltags: Der Tabellenführer aus Mönchengladbach ampfängt am Samstagnachmittag den Rekordmeister aus München.
Foto: imago images / Sven Simon

Es ist das Highlight des 14. Bundesliga-Spieltags: Das Aufeinandertreffen von Gladbach und Bayern München!

Die Ausgangslage vor dem Spiel Gladbach - Bayern ist für jüngere Fußballfans ungewohnt: Borussia Mönchengladbach steht mit 28 Punkten an der Tabellenspitze, ganze vier Punkte vor dem Münchner Rekordmeister.

Gladbach – Bayern München im Live-Ticker

Kann Borussia Mönchengladbach die Tabellenführung ausbauen?

Wir versorgen dich mit allen Infos zum Spiel Gladbach – Bayern im Live-Ticker.

----------

Bestätigte Aufstellungen:

Gladbach: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Zakaria – Benes, Stindl, Hofmann – Embolo, Thuram, Plea

Bayern München: Neuer – Alaba, Boateng, Kimmich, Davies – Thiago – Goretzka, Müller – Tolisso, Coman – Lewandowski

----------

Spieldaten:

  • Anstoß: Samstag, 07.12.2019, 15.30 Uhr
  • Ort: Borussia-Park, Mönchengladbach
  • Schiedsrichter: Marco Fritz

----------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Gladbach – Bayern München 0:0 (0:0)

Tore:

----------

Pause! Die Gladbacher dürfen sich freuen, hier ein torloses Remis in die Pause gerettet zu haben. Der Meister spielt stark auf, die Fohlen sind dauerhaft in großer Bedrängnis – und kriegt nach vorne bislang gar nichts auf die Kette.

41.: Jetzt auch die Hausherren mit dem ersten Torschuss. Plea kriegt den Ball und haut aus der Distanz einfach mal drauf. Der flache Aufsetzer stellt Neuer jedoch vor keine Probleme.

30.: Eine halbe Stunde ist gespielt, nach Torschüssen führt der Meister 8:0! Das sagt alles über den bisherigen Spielverlauf.

27.: Gladbachs Dreier-Offensive ist noch überhaupt nicht im Spiel. Die Bayern mit fast 70 Prozent Ballbesitz, den ersten drei Torchancen und zudem einfach mit mehr Ausstrahlung. Die Fohlen müsse zusehen, einen Fuß an den Boden zu bekommen, um hier nicht vor der Pause in Rückstand zu geraten.

20.: Verletzungsbedingter früher Wechsel bei den Bayern: Ohne sichtbare Gegner-Einwirkung liegt Tolisso auf dem Boden, wird behandelt und muss raus. Perisic kommt für ihn ins Spiel.

15.: Lewandowski mit der ersten dicken Chance! Aus der Distanz will der Pole gezielt ins lange Eck einschieben, verfehlt dieses Ziel aber um wenige Zentimeter.

9.: Müller eröffnet mit der ersten Gelegenheit. Tolissos Schuss lenkt der Ur-Bayer noch verlängernd ab, aber nicht entscheidend, um Sommer in die Knie zu zwingen.

6.: Frühe Gelbe für Benes nach einem überharten Einsteigen gegen Alphonso Davies.

5.: Beide Teams scheinen, wie bei solchen Schwergewichtskämpfen nicht selten, erst einmal abzutasten. Vor allem Ballbesitz scheint beiden Trainern hier sehr wichtig zu sein.

1. Minute: Anpfiff! Marco Fritz gibt das Spiel frei, der Borussia-Park tobt und will den Prestige-Sieg.

15.29 Uhr: Die Seitenwahl ist durch – es kann losgehen. Heute fällt vielleicht schon eine erste Vorentscheidung über die Herbstmeisterschaft.

15.10 Uhr: Hansi Flick scheint für dieses Spitzenspiel in der Trickkiste gekramt zu haben. Thiago und Boateng dürfen mal wieder von Anfang an ran, dafür sitzen Stammkräfte wie Serge Gnabry und Benjamin Pavard erstmal auf der Bank. Rose geht dagegen volle Attacke: Die Frage, ob Plea, Thuram oder Embolo im Sturm beginnen, beantwortet der Gladbach-Coach mit einem JA!

14.37 Uhr: Die Aufstellungen samt einigen Überraschungen:
Gladbach: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Zakaria – Benes, Stindl, Hofmann – Embolo, Thuram, Plea
Bayern München: Neuer – Alaba, Boateng, Kimmich, Davies – Thiago – Goretzka, Müller – Tolisso, Coman – Lewandowski

13.55 Uhr: Sollten die Bayern in Gladbach verlieren und der BVB seine Pflicht-Aufgabe zuhause gegen formschwache Düsseldorfer meistern, droht dem amtierenden Doublesieger Ungemach. Die Herbstmeisterschaft wäre schon dann praktisch ausgeschlossen, neben Gladbach, Leipzig und Schalke würde auch der BVB und vielleicht sogar Freiburg und Leverkusen am FCB vorbeiziehen – ein 7. Tabellenplatz nach 14 Spieltagen gleicht an der Säbener Straße eine Katastrophe.

Samstag, 11.44 Uhr: Bayern München und Borussia Dortmund galten vor der Saison als die heißesten Titel-Kanidaten. Doch nach 13 von 34 Spielen hinken sowohl die Bayern als auch der BVB den Erwartungen hinterher. Borussia Dortmund ist als Fünfter aktuell ein Punkt hinter den Bayern. Der BVB will mit einem Sieg gegen Fortuna Düsseldorf endgültig die Trendwende hinlegen. >>> Hier kannst du das Spiel in unserem Live-Ticker verfolgen.

----------

Gladbach – Bayern München: Die vergangenen 5 Duelle

  • 02.03.2019, Bundesliga
    Gladbach – Bayern München 1:5
  • 13.01.2019, Telekom Cup
    Bayern München – Gladbach 4:2 (i. E.)
  • 06.10.2018, Bundesliga
    Bayern München – Gladbach 0:3
  • 14.04.2018, Bundesliga
    Bayern München – Gladbach 5:1
  • 25.11.2017, Bundesliga
    Gladbach – Bayern München 2:1

----------

18.12 Uhr: Der FC Bayern hat offenbar kein Interesse an Salzburgs Sturm-Juwel Erling Haaland. Während halb Europa ihn am liebsten verpflichten würde, soll der großgewachsene Norweger laut „Bild“ an der Säbener Straße kein Thema sein. Konkurrent Borussia Dortmund gilt als heißer Kandidat in Sachen einer Verpflichtung des Shootingstars. Was BVB-Coach Lucien Favre zum Thema sagt, liest du hier.

13.15 Uhr: Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hat den Fans versprochen, dass der FC Bayern München seine Mannschaft nicht mehr nur mit namhaften Zugängen verstärken wird. Allein in dieser Saison wurden mit Weltmeister Lucas Hernandez oder dem ehemaligen Liverpool- und Barca-Profi Philippe Coutinho zwei Hochkaräter an die Säbener Straße gebracht. Hier kannst du nachlesen, wie der Verein in Zukunft wieder mehr auf die eigene Jugendarbeit zurückgreifen möchte.

12.32 Uhr: FCB-Interimscoach Hansi Flick musste am vergangenen Wochenende seine erste Niederlage im fünften Spiel als Bayern-Trainer hinnehmen. Nach vier souveränen Siegen in Folge mit insgesamt 18:0 Toren unterlag der FC Bayern der Werkself aus Leverkusen im eigenen Stadion mit 1:2. Der Rekordmeister will diesen Ausrutscher natürlich schnell vergessen machen – und wie ginge das besser als mit einem Auswärtssieg beim Tabellenführer?

11.16 Uhr: Die Statistiken versprechen eine knappe Partie auf Augenhöhe: Der FC Bayern München gewann drei seiner letzten fünf Ligaspiele, erzielte in diesem Zeitraum 12 Tore und kassierte sieben. Die Borussia aus Mönchengladbach gewann vier ihrer letzten fünf Partien in der Bundesliga mit 13 Toren und acht Gegentreffern.

10.23 Uhr: Gladbach-Coach Marco Rose gibt sich auf der Pressekonferenz vor dem Spiel optimistisch: „Es ist immer besonders, gegen die beste Mannschaft der Bundesliga zu spielen. Der FC Bayern strahlt eine große Selbstverständlichkeit aus. Wir gehen das Duell mit Respekt an, wissen aber, dass wir die Chance haben, es zu gewinnen.“

9.53 Uhr: Borussia Mönchengladbach ist das Team der Stunde: Die Jungs von Marco Rose sind nach 13 Spieltagen Tabellenführer der Bundesliga, vier Punkte vor dem Rekordmeister aus München. Doch die Tabelle ist nach wie vor eng: Mit einem Sieg können die Fohlen zwar den Abstand auf die Münchner vergrößern, bei einem Punktverlust gegen die Bayern kann aber auch RB Leipzig im Parallelspiel gegen Hoffenheim die Tabellenführung übernehmen.

Freitag, 6. Dezember, 8.44 Uhr: Guten Morgen und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zur Bundesliga-Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München. Hier versorgen wir dich mit allen Infos rund ums Spiel.