Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf und Friedhelm Funkel – das Trainer-Theater ist beendet!

Friedhelm Funkel verlängert nun offenbar doch bei Fortuna Düsseldorf.
Friedhelm Funkel verlängert nun offenbar doch bei Fortuna Düsseldorf.
Foto: imago/Laci Perenyi

Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf und Friedhelm Funkel - das Vertrags-Theater hat ein versöhnliches Ende gefunden.

Friedhelm Funkel und Fortuna Düsseldorf verlängern ihre Zusammenarbeit nun doch. Das neue Arbeitspapier ist bis 2020 gültig.

„Mein großer Wunsch war es immer, mit meinem tollen Trainer- und Betreuerstab sowie dieser charakterstarken Mannschaft weiterzuarbeiten“, sagt Friedhelm Funkel: „Ich bin sehr glücklich, dass wir uns darauf noch in der Winterpause einigen konnten.“

Vereinsboss Robert Schäfer meinte: „Wir haben somit gemeinsam den Fehler aus dem Trainingslager korrigiert. Wir hatten zu jeder Zeit vollstes Vertrauen in Friedhelm Funkel und seine Arbeit. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.“

Friedhelm Funkel und Fortuna Düsseldorf: Das Trainer-Theater

In der vergangenen Woche hatte Club-Boss Robert Schäfer überraschend verkündet, dass der Vertrag von Friedhelm Funkel nicht verlängert wird. Diese Mitteilung hatte ein großes Beben ausgelöst. Schließlich hatte der Trainer den Verein vom Fast-Abstieg aus der 2. Liga ins deutsche Fußball-Oberhaus geführt und dort die vergangenen drei Spiele in Folge gewonnen - darunter das packende 2:1 gegen Tabellenführer Borussia Dortmund.

+++ FC Schalke 04: Ex-Profi Benedikt Höwedes verklagt – darum geht's in der Verhandlung +++

Friedhelm Funkel war nach seinem vermeintlichen Aus bei Fortuna Düsseldorf am Boden zerstört. „Ich habe das Gefühl, dass man mir nicht mehr vertraut“, sagte der Trainer.

Daraufhin gab es große Proteste der Fans von Fortuna Düsseldorf. Im Trainingslager in Marbella verweigerten die mitgereisten Anhänger geplante Fotos mit der Mannschaft. Die Social-Media-Kanäle der Fortuna platzten förmlich vor lauter Ärger über die Entscheidung.

+++ Borussia Dortmund: Stiehlt ausgerechnet Tuchel dem BVB den wertvollen Joker? +++

Nur einen Tag später revidierte Schäfer plötzlich seine Mitteilung. In einer Pressemitteilung ließen Schäfer und Funkel wissen: „Uns ist bewusst geworden, dass zwei Dickköpfe zu sehr auf ihren Positionen beharrt haben. Das war ein Fehler. Im Interesse von Fortuna Düsseldorf werden wir gemeinsam diesen Fehler korrigieren.“

 
 

EURE FAVORITEN