FC Bayern München: Bittere Transferpleite! Supertalent sagt ab – und will lieber HIER spielen

FC Bayern München: Dieses Supertalent spielt lieber für seinen Heimatclub.
FC Bayern München: Dieses Supertalent spielt lieber für seinen Heimatclub.
Foto: imago images / Belga

Das passiert auch nicht alle Tage. Der FC Bayern München hat sich bei einem Nachwuchstalent eine Absage eingeholt.

Der 15-jährige Pierre Dwomoh bleibt lieber bei seinem Jugendverein KRC Genk und wechselt nicht zum FC Bayern München.

FC Bayern München: Transferpleite – Dwomoh unterschreibt bei Genk

Im Werben um das Supertalent Pierre Dwomoh zieht der FC Bayern den Kürzeren. Der deutsche Trainer Hannes Wolf wird das 15-jährige Mittelfeldass ab kommenden Sommer trainieren. Der Belgier mit ghanaischen Wurzeln unterschreibt einen Profi-Vertrag beim KRC Genk.

Neben dem 17-jährigen Luca Oyen ist Dwomoh bereits der zweite Jugendspieler, der bei Genk ab nächster Saison bei den Profis spielen wird.

Dwomoh ist trotz seines jungen Alters schon sehr weit. Er ist im Mittelfeld und in der Offensive flexibel einsetzbar. Bereits die Winter-Vorbereitung absolvierte er im Team von Trainer Hannes Wolf. Jetzt hat er seinen ersten Profivertrag mit einer Laufzeit bis 2024 unterschrieben.

------------------

Mehr Sport-News:

FC Schalke 04: Bitterer Schlag für Alexander Nübel – jetzt steht fest, dass...

Formel 1: Mega-Überraschung – ER steht kurz vor dem Comeback

Mesut Özil: Jetzt kommt es knüppeldick! Arsenal-Star öffentlich gedemütigt

------------------

Dwomoh sagt europäischen Spitzenclubs ab

Damit ist dem KRC Genk ein echter Coup gelungen, denn die Liste der Interessenten war lang. Laut Angaben des Clubs gab es „konkretes Interesse von europäischen Giganten wie Juventus Turin“. Zudem berichtet die Zeitung Het Nieuwsblad“, dass auch der FC Bayern München an Dwomoh gebaggert hat.

Außerdem unter den Interessenten: der FC Chelsea, der FC Arsenal, die AS Monaco und RB Salzburg. Dwomoh hätte sich seinen Club also aussuchen könnten, entschied sich aber dafür den nächsten Schritt beim KRC Genk zu machen. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN